Di, 25. September 2018

Planetarischer Nebel

15.10.2012 14:56

ESO-Astronomen schießen Foto von kosmischer Blume

Wie eine zarte himmlische Blume mit verschachtelten Blütenblättern sieht der planetarische Nebel IC 5148 aus. Gemacht wurde das Foto mithilfe eines 3,6-Meter-Teleskops der Europäischen Südsternwarte ESO am La-Silla-Observatorium in Chile.

Der Nebel, der im Sternbild Grus (der Kranich) zu finden ist, hat einen Durchmesser von einigen Lichtjahren, wächst mit über 50 Kilometern pro Sekunde und ist damit einer der am schnellsten expandierenden planetarischen Nebel.

Bei Beobachtung mit einem kleinen Amateurteleskop zeigt er einen Ring aus Materie mit dem leuchtenden Stern, der abkühlt und so zu einem Weißen Zwerg wird, in der Mitte des zentralen Lochs. Dieses Aussehen brachte IC 5148 auch den Spitznamen "Der Ersatzreifen" ein. Das ESO-Foto zeigt aber, wie elegant dieses Objekt eigentlich ist und dass es weniger wie Reifen, sondern eher wie eine himmlische Blume aussieht.

Der Begriff "planetarischer Nebel" entstand übrigens im 19. Jahrhundert nach den ersten Beobachtungen dieser Objekte durch die damals verfügbaren kleinen Teleskope, durch die sie wie große Gasplaneten aussahen. Die wahre Natur dieser Nebel ist allerdings völlig anders: Wenn ein Stern mit einer Masse ähnlich oder mehr als der Masse unserer Sonne sein Lebensende erreicht, werden seine äußeren Schichten in den Raum geworfen. Das expandierende Gas wird vom heißen, zurückbleibenden Kern des Sterns im Zentrum beleuchtet und formt so den planetarischen Nebel, der oft eine wunderschön leuchtende Struktur besitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.