SKN-Damen enttäuscht

„Hätten es uns verdient, im Stadion zu spielen“

Niederösterreich
28.04.2024 18:40

Erst vor zwei Jahren hatten St. Pöltens Fußballerinnen in der Liga gegen Sturm Graz den Zuschauerrekord geknackt, kamen 1700 Fans in die NV-Arena. Am Freitag mussten sich die „Wölfinnen“ im Meisterschafts-Hit mit den Steirerinnen einmal mehr mit dem trostlosen Sportzentrum als Austragungsort begnügen. Was Trainerin Liese Brancao gar nicht schmeckte.

 „Wir hätten es uns verdient, im Stadion zu spielen“, meint Brancao, deren Truppe sich die Miete in der Arena nicht leisten kann oder will. „Wenn’s nicht geht, dann muss halt Unterstützung vom Land kommen. Mehr können wir nicht erreichen.“ Sprich: Als acht Meistertitel in Serie zu feiern. Hilfe gibt’s künftig vom Kooperationspartner aus Amerika. „Rush Soccer“, der größte Jugendklub der Welt, soll zahlreiche Youngsters nach St. Pölten lotsen. „Das ist für uns Gold wert. Wir sind nicht mehr der Verein, der Spielerinnen entwickelt und sie dann abgeben muss“, hat sich der SKN im europäischen Frauen-Fußball einen Namen gemacht. „Ich hoffe, dass wir mit ihnen den nächsten Schritt gehen.“

St. Pöltens Trainerin Brancao würde bei Heimspielen lieber in der NV-Arena coachen. (Bild: Tom Seiss)
St. Pöltens Trainerin Brancao würde bei Heimspielen lieber in der NV-Arena coachen.

Ab zum Sportlichen: Nach einer Schwächephase, die laut Brancao auch dem Umbruch geschuldet war, ist St. Pölten wieder voll auf Double-Kurs. Am Freitag schoss Mateja Zver ihre Elf gegen Sturm zum 1:0-Sieg. Der Vorsprung auf Verfolger Altach, der heute im Hit auf die Vienna trifft, beträgt zumindest vorübergehend sieben Zähler. „Die Liga ist spannender denn je. Einen Durchmarsch wird’s nicht mehr geben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele