Riesen Sensationsfund

Gigantischer Mondfisch vor Venedig angeschwemmt

Ausland
01.03.2024 17:05

Es ist ein trauriger Sensationsfund, den Spaziergänger am vergangenen Samstag am Lido de Venezia gemacht haben. Ein zweieinhalb Meter langer und eine Tonne schwerer Mondfisch lag vor ihnen im Sand.

Die Passanten riefen umgehend die Einsatzkräfte an – die Feuerwehr dokumentierte den monströsen Anblick des bereits verendeten Tieres schließlich auf Facebook (siehe Beitrag unten). Der riesige Fisch wurde in der Nähe des ehemaligen Krankenhausgebäudes unweit des Flugplatzes Nicelli, im Norden des Lido, angespült.

Auf einigen Bildern sind dabei Gurte um den Fischkörper gelegt, anhand der Spuren im Sand erkennt man, dass der Fisch von den Einsatzkräften bereits Richtung Land gezogen wurde. Das Tier musste aufgrund des angekündigten schlechten Wetters mit Hilfe der Polizei geborgen werden, erklärte die Feuerwehr zu den Bildern.

Mit einer Tonne fast noch ein Leichtgewicht
Der angespülte Mondfisch bringt mit seiner eindrucksvollen Größe wohl ein Gewicht von rund einer Tonne auf die Waage. Im Vergleich mit seinen Artgenossen ist er dabei aber noch ein Leichtgewicht – der größte jemals gewogene Mondfisch wurde bislang vor der Küste einer Azoren-Insel entdeckt – mit satten 2,7 Tonnen Lebendgewicht war das Exemplar damit mehr als doppelt so schwer wie das Tier am Lido.

Riesige Knochenfische

Mondfische sind die größten Knochenfische der Welt. Charakteristisch sind die großen Augen und das Maul, das sie nicht vollständig schließen können. Am wohlsten fühlen sie sich in tropischen und subtropischen Gewässern.

Mondfische sind riesig und können über zwei Meter Länge erreichen. Normalerweise schwimmen sie in warmen Gewässern, finden sich aber gelegentlich auch im Mittelmeer. Die Tiere ernähren sich vorwiegend von Quallen.

Laut Angaben der Feuerwehr soll das Ungetüm nun von einem spezialisierten Unternehmen abtransportiert und schließlich der Universität in Padua für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt werden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele