05.07.2012 13:24 |

Kaum Auflagen

"Costa"-Kapitän Schettino wieder auf freiem Fuß

Francesco Schettino, Kapitän der am 13. Jänner vor der toskanischen Insel Giglio havarierten "Costa Concordia", ist aus dem Hausarrest entlassen worden. Schettino wird laut Entscheidung des Untersuchungsrichters lediglich gezwungen sein, seinen Wohnsitz in dem Ort Meta di Sorrento an der Amalfiküste zu behalten, in dem er bisher unter Hausarrest gestanden war, teilte sein Rechtsanwalt Bruno Leporatti am Donnerstag mit.

Der Kapitän war am Tag nach dem Unglück festgenommen worden und hatte einige Tage im Gefängnis verbracht, bevor ihm Hausarrest gewährt wurde. Von seinem Dienstgeber, dem Kreuzfahrtunternehmen Costa Crociere, wurde er suspendiert.

Schettino drohen wegen fahrlässiger Tötung 15 Jahre Haft. Für Schiffbruch beträgt der Strafrahmen zehn Jahre. Dazu drohen Haftstrafen, weil die Passagiere an Bord angeblich sich selbst überlassen wurden. Angeklagt sind auch drei Manager der Reederei, darunter ein Oberösterreicher. Nach dem "Costa"-Unglück wurden 30 Leichen geborgen, zwei Menschen werden noch immer vermisst.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter