Erkundungsflüge

Tirol: Nach Wintereinbruch Straßen weiter gesperrt

Tirol
24.02.2024 09:30

Nach dem Wintereinbruch am Freitag in Tirol waren am Samstag noch einige Straßen gesperrt. Am Vormittag erfolgten Erkundungsflüge seitens des Landes, um die Lage zu beurteilen. Nach und nach konnten sie Sperren aufgehoben werden.

Für ordentliches Chaos - vor allem auf der Brennerautobahn A13 - sorgten die Schneefälle am Freitag. Tags darauf zeigte sich wieder die Sonne. Einige Straßen waren am Vormittag aber noch gesperrt. Darunter auch die L 228 Naviser Straße ab Moosleite. Nach der Tagung der Lawinenkommission konnte die L 228 ab 9.30 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet werden. 

Nach Erkundungsflügen Straßen nach und nach wieder offen
Um 11.30 konnte auch die L 273 Villgratentalstraße zwischen Marxer und Kalkstein wieder geöffnet werden. Freie Fahrt hieß es auch auf der Brenner Straße B 182 von Innsbruck Richtung Brenner zwischen der Ausfahrt A13 Innsbruck-Süd und Matrei.

Auch nachfolgende Straßensperren konnten wieder aufgehoben werden:

  • B 169 Zillertal Straße zwischen Ginzling und Mayrhofen
  • L 231 Nösslacher Straße (zwischen Gries am Brenner und Obernberg)
  • Felbertauern-Mautstraße zwischen dem Felbertauerntunnel und Mittersill
  • L 230 Valser Straße zwischen St. Jodok und Peter Franzens

Noch gesperrt ist indes die Schmirntalstraße L 229 zwischen Stafflach und Obern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele