Hilfe kam zu spät

56-jähriger Wiener bei Skitour auf Rax gestorben

Steiermark
29.12.2023 20:38

Ein 56-jähriger Skitourengeher aus Wien ist am Freitag im Gelände verstorben. Er erlitt einen medizinischen Notfall.

Bei einer Skitour auf der Rax ist am Freitagnachmittag ein 56-jähriger Wiener ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte, hatte er etwa 100 Höhenmeter unter dem Karl-Ludwig-Haus (1804 Meter) plötzlich über Schmerzen in der Brust geklagt und sich hingesetzt. Er sei zusammengeklappt und in steilem Gelände etwa 50 Meter abgestürzt. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen waren erfolglos.

Der Mann nahm die Skitour mit Freunden aus Wien und Niederösterreich am Preiner Gscheid (1070 Meter) im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag in Angriff. Gegen 12 Uhr informierte er seine Kameraden über sein Unwohlsein. Nach dem Absturz sei er im Bereich eines Latschenfeldes zu liegen gekommen.

Freunde versuchten, Hilfe zu holen
Die Begleiter seien unverzüglich abgestiegen und hätten Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, die dann auch vom Team des alarmierten Rettungshubschraubers fortgesetzt wurden. Um 13.10 Uhr stellte der Notarzt den Tod des Mannes fest.

Hubschrauber konnte Leichnam nicht bergen
Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber, der Bergretter und einen Alpinpolizisten in die Nähe der Unfallstelle brachte.

Wegen des Windes war aber eine Bergung des Leichnams mittels Tau nicht möglich. Sie wurde schließlich von der Bergrettung Mürzzuschlag terrestrisch durchgeführt. Ermittlungen zur Todesursache seien im Gange. An Ort und Stelle habe es keine Hinweise auf Fremdverschulden gegeben.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele