So, 22. Juli 2018

An Kabel gezogen

02.05.2012 10:17

Neun Monate altes Baby von heißem Frittieröl verbrüht

Schwerste Verbrühungen hat ein neun Monate altes Baby am Dienstagnachmittag in Stadl an der Mur in der Steiermark erlitten. Der kleine Bub hatte am Kabel einer Fritteuse gezogen – das heiße Öl ergoss sich daraufhin auf die Beine und den Oberarm des Kindes. Das Baby wurde ins Landesklinikum Klagenfurt geflogen.

Die Mutter des kleinen Buben hatte in der Küche das Mittagessen in der Fritteuse zubereitet und danach das Gerät ausgesteckt, um das darin enthaltene Öl auskühlen zu lassen.

Als sie nach dem Essen gegen 14 Uhr den Tisch abräumte, krabbelte der neun Monate alte Bub unbemerkt Richtung Herd, wo das Kabel der Fritteuse zu Boden hing. Das Baby griff nach dem Kabel und zog daran, woraufhin das Gerät herunterfiel und sich ein halber Liter heißes Öl auf den linken Oberarm und die Beinchen des Kindes ergoss.

"Verbrühungen sind sehr schwer, aber er hatte noch Glück"
"Laut den Angaben der Mutter hatte sich das Frittierfett bereits etwa eine Stunde in der Abkühlphase befunden, als das Unglück geschah", so ein Beamter der Polizeiinspektion Stadl im Gespräch mit krone.at. "Der Bub hatte noch Glück, dass er von dem Öl nicht am Kopf getroffen wurde, trotzdem sind seine Verbrühungen sehr schwer."

Das Baby wurde nach der Erstversorgung per Hubschrauber ins Landesklinikum Klagenfurt gebracht. Über seinen Zustand ist bislang nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.