Fr, 20. Juli 2018

"Crazy Coffins"

09.06.2005 16:01

Die schrägsten Designersärge

Englische Designersärge in Form von Fußballschuhen, Müllcontainern (siehe Bild) und Korkenziehern sind derzeit im Kasseler Museum für Totenkult zu sehen. Viele der "Crazy Coffins" (verrückte Särge) nähmen Bezug auf das Leben der Menschen, für die sie entworfen worden seien, sagte der Inhaber der Sargmanufaktor Vic Fearn, David Crampton.

So sei für eine Balletttänzerin ein Sarg in Form eines Tanzschuhs gebaut worden, eine Flugakrobatin habe einen Sarg in Düsenjägerform bestellt. Die Ausstellung ist drei Monate lang zu sehen.

Sarg in Form eines Bierglases
"Wir müssen vorher klären, ob sich die Särge in ungewohntem Maß und Material mit der Friedhofsordnung vertragen", erklärte Crampton. Bereits zu Lebzeiten gäben etliche Menschen Entwürfe in Auftrag - etwa für einen Sarg in Form eines riesigen Bierglases oder für eine fußballförmige Urne mit dem Wappen des Lieblingsvereins.

Nur der FC Bayern München spielt da nicht mit: Er habe die Darstellung seines Emblems auf Särgen untersagen lassen, sagte Crampton.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.