Polizei sucht Zeugen

Schon wieder sprach Mann aus Auto Schulkinder an

Tirol
27.09.2023 14:29

Nachdem in den vergangenen eineinhalb Wochen in Osttirol drei unabhängige Meldungen über Männer eingingen, die Schülern Süßigkeiten angeboten haben sollen, soll es nun in Lienz zu einem weiteren Vorfall gekommen sein. 

Mittwochfrüh meldeten drei Schüler in einer Lienzer Schule, dass sie auf dem Weg dorthin von einem unbekannten Mann in einem weißen Auto angesprochen worden seien. Die Schule zeigte den Vorfall bei der Polizei an. 

Polizei leitete Fahndung ein
Im Bereich der Unterführung Amlacherstraße habe der Mann die drei Kinder angesprochen. Er soll graue Haare und ein blau-weißes Hemd getragen haben. Die Aussagen der Kinder decken sich laut Polizei nicht zu einhundert Prozent. So gab nur ein Bub an, dass ihm der Mann Süßigkeiten angeboten habe, was er allerdings abgelehnt habe. 

Nachdem die Schule den Vorfall angezeigt hatte, läutete die Polizei sofort eine Fahndung ein. Diese verlief allerdings ohne Ergebnis. Nun bittet die Polizeiinspektion Lienz mögliche Zeugen des Vorfalles, sich telefonisch zu melden (059133 7230). Man nehme die Vorfälle sehr ernst, so die Exekutive, die vor Gerüchten warnt, die sich über Social Media verbreiten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele