19.09.2023 22:00

„Club 3“

Launiger Talk auf krone.tv: Kommt jetzt Blau-Rot?

Im krone.tv-Format „Club 3“ ist alles neu! In einem launigen Gespräch mit Weinbegleitung analysieren ab sofort Polit-Experten wöchentlich die Lage der Nation. „Krone“-Kolumnist Rainer Nowak lässt mit einer spannenden These aufhorchen: Gibt es Pläne für Blau-Rot?

Blicken Sie hinter die Kulissen! In „Club 3“ auf krone.tv gibt es kein Skript, keine Moderationskarten und kein vorgegebenes Thema. Alles, was aktuell ist und die Österreicher packt, kommt auf den Gesprächstisch. Geschnitten wird nichts, gesagt werden darf alles. So authentisch haben Sie Politiker, Experten und Analysten noch nie gesehen!

Wagner: „Peinlich, wenn nichts beim Misstrauensantrag rauskommt“
So sind in dieser Sendung natürlich auch die ersten 100 Tage Andreas Babler ein Thema. Krone.tv-Infochefin Katia Wagner fragt sich: „Wo ist eigentlich Andreas Babler?“ Immerhin einen Aufschlag hat er mit seiner SPÖ dieser Tage gemacht: Er wird morgen einen Misstrauensantrag gegen die gesamte Regierung einbringen. Wagner: „Das ist schon ein bisschen peinlich, wenn doch jeder weiß, dass nichts dabei rauskommt.“

In entspanntem Ambiente diskutieren Polit-Profis alle aktuellen Themen. (Bild: Zwefo)
In entspanntem Ambiente diskutieren Polit-Profis alle aktuellen Themen.

Kaltenbrunner: „Gerechtigkeit für Karl Nehammer“
Puls24-Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner widerspricht: Er findet es durchaus legitim, wenn eine Oppositionspartei so Öffentlichkeit generiert, auch wenn eine Entlassung der ganzen Regierung nicht realistisch ist. Für Karl Nehammer fordert er Gerechtigkeit, denn: Mit einem anderen Regierungspartner wäre es sicher einfacher gewesen. Und dazu kommen auch noch die Krisen der letzten Jahre. „Da muss man schon ein bisschen die Kirche im Dorf lassen“, findet Kaltenbrunner.

Puls24-Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner: „Man muss die Kirche schon im Dorf lassen.“ (Bild: Zwefo)
Puls24-Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner: „Man muss die Kirche schon im Dorf lassen.“

Gespräche zwischen hochrangigen Blauen und Roten „laufen dieser Tage“
„Krone“-Kolumnist Rainer Nowak lässt mit einer interessanten Theorie zu möglichen Koalitionsvarianten nach der nächsten Wahl aufhorchen: Die FPÖ könnte sogar auf die SPÖ zugehen! „Das passiert dieser Tage schon, dass sich hochrangige Blaue und Rote treffen!“, erzählt der Journalist aus dem Nähkästchen. Die Freiheitlichen dürften dabei den Sozialdemokraten inhaltlich wie personell viel anbieten, Hauptsache: „Ihr macht was mit uns!“ Letztendlich wird die SPÖ allerdings nicht auf eine Koalition mit der FPÖ einsteigen können.

„Krone“-Kolumnist Rainer Nowak hat Hintergrundinformationen zu Blau-Rot. (Bild: Zwefo)
„Krone“-Kolumnist Rainer Nowak hat Hintergrundinformationen zu Blau-Rot.

… oder doch Schwarz-Rot-NEOS? 
„Krone“-Journalist Erich Vogl glaubt an eine erweiterte große Koalition aus Schwarz-Rot und NEOS. Das „Nein“ von Karl Nehammer zu Kickl findet er „glaubwürdig“. Der Journalist höre aus seinem Umfeld, dass er „niemals mit Kickl“ koalieren werde. Außerdem glaube er, dass auch Kickl nicht mit den Schwarzen koalieren wolle. Somit bleibt für den Innenpolitik-Experten nur noch eine Dreierkonstellation unter Kanzler Nehammer.

Erich Vogl („Krone“): „Nehammer will niemals mit Kickl!“ (Bild: Zwefo)
Erich Vogl („Krone“): „Nehammer will niemals mit Kickl!“

„Club 3“ Star: Rebecca
Beim „Club 3“-Talk auch mit dabei: Vogls Hund „Rebecca“. Sie scheint nach der ersten Sendung sichtlich zufrieden zu sein.

Das ganze Video sehen Sie oben. „Club 3“ sehen Sie um 22.30 Uhr auf krone.tv!

Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele