Di, 21. August 2018

Völlig ohne Probleme

29.12.2011 15:28

Russe lebt seit 82 Jahren mit Kugel im Kopf

Mit einer Pistolenkugel im Kopf hat ein 85-jähriger Russe fast sein ganzes Leben ohne Probleme verbracht. Als er drei Jahre alt war, habe sein Bruder ihm aus Versehen beim Spielen das Geschoss in den Kopf gejagt, zitierte das "New England Journal of Medicine" am Donnerstag den namentlich nicht genannten Mann.

Danach sei er zwar stundenlang ohnmächtig gewesen, habe sich aber ganz ohne Therapie wieder erholt, erklärte der Russe. Später wurde aus ihm sogar ein mit Preisen ausgezeichneter Ingenieur, berichten die Autoren Maja Safarowa und Marat Jeschow vom Moskauer Herzforschungszentrum im Fachblatt "New England Journal of Medicine".

Wie eine Computertomographie (Bild) zeigt, befindet sich die Kugel am Rand des sogenannten Großes Hinterhauptlochs, der größten Öffnung an der Schädelbasis, an der Rückenmark und Gehirn ineinander übergehen. Laut Angaben der Mediziner gibt es auf den Bildern weder klinischen noch radiologische Hinweise auf neuronale Schäden, eine Entfernung des Projektils sei daher nicht notwendig.

Schon häufiger sorgten Berichte über Menschen, die mit einer Kugel im Kopf leben, für Aufsehen. So wurde im Sommer 2010 einem Mann im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ein Projektil vom Kaliber 22 entfernt, das er jahrelang nicht bemerkt hatte. Kurz zuvor hatte ein 86-jähriger Russe berichtet, er habe seit dem Zweiten Weltkrieg eine Kugel im Kopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.