Samonigg-Nachfolge

Rektorin für die Medizinische Universität Graz

Steiermark
07.07.2023 17:18

Jetzt ist es also fix: Der Universitätsrat der Med Uni Graz hat sich auf Andrea Kurz als neue Rektorin geeinigt. Die gebürtige Wienerin tritt ab Februar 2024 die Nachfolge von Hellmut Samonigg an. 

Freitag Mittag tagte der Grazer Universitätsrat. Nur wenig später stieg auch schon weißer Rauch auf. Mit Andrea Kurz, Freyja Smolle-Jüttner sowie Thomas Pieber sind letztlich drei Kandidaten übrig geblieben und das Gremium wählte aus diesem Dreiervorschlag die gebürtige Wienerin Kurz einstimmig zur neuen Rektorin. 

Hellmut Samonigg hat nun eine Nachfolgerin. (Bild: Sepp Pail)
Hellmut Samonigg hat nun eine Nachfolgerin.

Nach ihrem Studium in ihrer Heimatstadt leitete sie etwa die Abteilung für allgemeine Anästhesiologie an der renommierten Cleveland Klinik in den USA, nunmehr ist sie dort Vizedirektorin für Forschung. Auch an der Med Uni leitet sie seit 2020 eine Forschungseinheit. Sie hat mehr als 250 wissenschaftliche Artikel publiziert, nun wird sie als erste Frau überhaupt der Grazer Med Uni vorstehen. Sie wird am 15. Februar 2024 die Nachfolge von Langzeitrektor Hellmut Samonigg antreten.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele