Bremste abrubt ab

Pensionistin stürzte mit E-Bike schwer – tot

Steiermark
29.06.2023 21:22

Eine 73-jährige Grazerin bremste am Donnerstag in Fehring wegen eines entgegenkommenden Lkw mit ihrem E-Bike abrupt ab und kam zu Sturz. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen und verstarb im LKH Graz.

Ein Ehepaar aus Graz unternahm mit ihren E-Bikes einen Fahrradausflug. Der 76-jährige Mann fuhr gegen 10.45 Uhr gemeinsam mit seiner Frau von Hirzenriegl kommend auf der Gemeindestraße in Richtung Schiefer. Der Mann fuhr voraus und hatte ein abschüssiges Waldstück bereits passiert, als ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit seinem Lkw entgegenkam. Deshalb bremste die Pensionistin abrupt ab, kam mit ihrem Fahrrad ins Schlingern und stürzte.

Schwere Kopfverletzungen trotz Helm
Dem derzeitigen Erhebungsstand nach dürfte es zu keiner Berührung zwischen der Fahrradfahrerin und dem LKW gekommen sein. Die 73-Jährige - sie trug einen Fahrradhelm - wurde nach der medizinischen Erstversorgung von der Besatzung des Rettungshubschraubers C12  in das LKH Graz geflogen, wo sie ihren schweren Kopfverletzungen erlag. Ein durchgeführter Alkotest beim LKW-Lenker verlief negativ.  

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele