Zum 2. Mal Unfallort

Radfahrerin kollidierte mit Grazer Straßenbahn

Steiermark
26.06.2023 11:04

Eine Radfahrerin ist Montagfrüh beim Grazer Finanzamt mit einer Straßenbahn kollidiert, wurde dabei verletzt. Es ist nicht der erste Unfall an dieser Stelle...

Notarzt, Rettung, Polizei am Montagmorgen bei den Gleisen der Straßenbahn in der Grazer Conrad von Hötzendorf-Straße. Zeugen berichten, dass eine Radfahrerin dort auf der Höhe des Finanzamtes am Boden lag, da sie zuvor mit einer „Bim“ kollidiert war, die Richtung Süden gefahren war.

Radfahrerin und Passagierin wurden verletzt
Das bestätigte kurz darauf auch die Polizei. Mittlerweile ist bekannt, dass die Frau zum Glück nur leicht verletzt wurde. Ebenso eine Passagierin in der Straßenbahn wurde leicht verletzt. Kurzzeitig fuhren die Linien 4 und 5 nur bis zum Jakominiplatz, Ersatzbusse wurden eingerichtet. Seit dem Vormittag ist die Unfallstelle aber wieder frei.

Dieselbe Kreuzung war schon einmal ein Ort des Unglücks: Vor zwei Jahren wurde dort ein 38-jähriger Radfahrer von einer Straßenbahn mitgeschleift und eingeklemmt. Er kam mit schweren Verletzungen davon.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele