Abschied aus Salzburg

„Bulle“ Adamu wechselt in die deutsche Bundesliga

Fußball International
22.06.2023 10:04

Der Deal ist perfekt: Junior Adamu verlässt Österreichs Meister Red Bull Salzburg und wechselt in deutsche Bundesliga zum SC Freiburg! 

Seit mehreren Wochen brodelte bereits die Gerüchteküche, jetzt ist der Transfer durch. Salzburg-Stürmer Junior Adamu wechselt für rund 9,5 Millionen Euro in die deutsche Bundesliga zum SC Freiburg. Der ÖFB-Teamspieler flog am Mittwoch in den Breisgau, um den finalen Medizincheck zu absolvieren. Offiziell bestätigt wurde der Transfer nun am Donnerstagvormittag.

Der Steirer kam 2015 von der GAK-Jugend zu den Bullen und durchlief anschließend die Akademie. Über Zweitligist Liefering und einer Leihstation bei St. Gallen in der Schweiz schaffte er 2021 den Sprung zum heimischen Serienmeister. Für Salzburg erzielte der quirlige Angreifer in 84 Einsätzen 23 Treffer.

Junior Adamu (Bild: Max Slovencik / EXPA / picturedesk.com)
Junior Adamu

In Freiburg könnte Adamu wie beim Duell gegen die Schweden gemeinsam mit Michael Gregoritsch stürmen und ein österreichisches Angriffs-Duo bilden. Zudem steht mit Philipp Lienhart ein weiterer Landsmann im Kader der Breisgauer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele