Goldenes Event

Die Sport Austria Finals bringen Graz Millionen

Steiermark
11.06.2023 20:02

Die Sport Austria Finals sind höchst erfolgreich über die Bühne gebracht worden. Die dritte Auflage des Erfolgsformats in Graz sorgte für viele lachende Gesichter, sportliche Höchstleistungen, zufriedene Veranstalter - und ganz, ganz viel Sport! Alle verabschiedeten sich mit einem „Danke, Graz!“

„Touristisch, wirtschaftlich und sportlich sind die Finals eine Trägerrakete“, so Sport-Stadtrat Kurt Hohensinner, selbst im Racketlon aktiv und Bronzemedaillengewinner. „Jede Stadt, die sich jetzt bewirbt, wird eine Freude damit haben. Wir haben 15.000 Nächtigungen und eine Wertschöpfung von weit über 5 Millionen Euro. Und das Beste ist, dass bislang unbekanntere Sportarten durch die Finals einen regen Zulauf bekommen haben. Die Finals sind für den Spitzen- und Breitensport ein Gewinn.“

SAF-Boss Niessl, GF Bischofter, Sportlandesrätin Bogner-Strauß, Sportminister Kogler, Stadtrat Hohensinner (Bild: SAF All rights reserved)
SAF-Boss Niessl, GF Bischofter, Sportlandesrätin Bogner-Strauß, Sportminister Kogler, Stadtrat Hohensinner

Die Sport Austria Finals lassen die Murmetropole hinter sich - vorerst. 2024 und 2025 steigt die größte Multisport-Veranstaltung Österreichs im gelobten Tiroler Land. „Ich bin in Innsbruck dabei - als Athlet! Bei den diesjährigen Finals hatte ich die Möglichkeit, in der Racketlon-Einsteigerklasse dabei zu sein. Während des Turniers sind wir über uns hinausgewachsen und haben Platz drei geholt. Jetzt bin ich eingeschriebenes Racketlon-Mitglied und nehme das ernst!“, so Hohensinner.

Graz als Geburtsstätte
„Es gibt für jedes Talent und alle Interessen eine Sportart - das haben die Finals wieder gezeigt!“, jubelte auch Sport-Austria-Präsident Hans Niessl. „Die Sport Austria Finals sind zur größten Multisport-Veranstaltung in Österreich geworden. Es gibt kein anderes Event in dieser Dimension. Graz war und ist die Geburtsstätte und hat großen Anteil daran, wie sich die Finals entwickelt haben. Wir konnten heuer wieder in allen Bereichen wachsen, aber das Wichtigste ist: Die Finals waren wieder ein Fest für den Sport und seine Vielfalt!“

Fünf Millionen
Sport Austria - mit Geschäftsführer Gerd Bischofter, Pressechef Stephan Schwabl und Co. - macht einen Strich unter die Finals 2023. Und Graz sagt Danke! Mehr als fünf Millionen Euro Wertschöpfung, 45.000 Zuschauer, 15.000 Nächtigungen in der Landeshauptstadt - dazu 213 Medaillen-Entscheidungen, 250 Stunden Live-Übertragungen sowie 110 Siegerehrungen - die Finals als Großereignis!

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele