WAC-Coach nach Pleite

Schmid: „Das darfst du dir nicht erlauben!“

Fußball National
05.06.2023 23:12

Bis zur sechsten Minute der Nachspielzeit hatte der WAC im Play-off-Halbfinale geführt - und doch verspielten die Kärntner in der Verlängerung gegen die Lustenauer Austria das Finalspiel um das Europacup-Ticket. Hier die Stimmen der beiden Trainer:

Manfred Schmid (WAC-Coach): „Wir hatten mehr Ballbesitz und führen bis zum Schluss. Wenn du dann mit der letzten Aktion das Gegentor bekommst, wo du vorher den Ball nicht richtig klärst, dann sind das Situationen, die darfst du dir nicht erlauben. Es war, glaube ich, der erste Torschuss von Lustenau, wir haben aus dem Spiel heraus gar nichts zugelassen. Dann haben sie die einzige Torchance zum 2:1 gemacht, ein abgefälschtes Tor noch dazu. Ich kann Lustenau nur gratulieren und wünsche ihnen alles Gute.“

(Bild: GEPA pictures)

Markus Mader (Lustenau-Trainer): „Ich habe schon gemerkt, dass nach dem Ausgleich eine brutale Energie in der Mannschaft spürbar war. Umso schöner war es, dass wir dann noch das 2:1 machen. Von dort haben wir das souverän runtergespielt, nicht viel zugelassen und aufgrund der Verlängerung verdient gewonnen. Wir nehmen das gerne an. Wir hätten nie gedacht, dass es so kommt. Umso schöner ist das jetzt, dass wir am Donnerstag noch mal ein Heimspiel haben und diese überragende Saison gemeinsam mit unseren Fans feiern dürfen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele