Mu(h)tiger Ausreisser

Wie kleines Kalb eine große Suchaktion auslöste

Niederösterreich
30.05.2023 11:00

Dutzende Freiwillige suchten mehrere Tage lang nach einem kleinen Ausreißer: Dennoch narrte das 250 Kilo schwere Kalb die Einsatzkräfte, die sogar mit Drohnenunterstützung aus der Luft nach ihm suchten. Doch Ende gut, alles gut.

Das Leben auf der Weide war einem Kalb in Eichberg bei Gloggnitz im südlichen Niederösterreich offenbar zu langweilig. Bereits am vergangenen Mittwoch dürfte das fröhliche Fleckvieh daher das Weite gesucht haben. Der verzweifelte Landwirt konnte das abenteuerlustige Tier selbst nicht mehr finden, er alarmierte die Feuerwehr. Sofort machten sich die Kameraden in voller Mannstärke auf die Suche nach dem muhenden Ausreißen – Felder, Wege und auch der nahe Forst wurden abgesucht.

In einem Waldstück war der abenteuerliche Ausflug des Kalbes dann zu Ende. Jetzt ist es wieder auf der Weide. (Bild: FF Gloggnitz)
In einem Waldstück war der abenteuerliche Ausflug des Kalbes dann zu Ende. Jetzt ist es wieder auf der Weide.

Jungtier war spurlos verschwunden
Und das nicht nur mit den eigenen Augen: Als mehrere Tage lang jede Spur von dem 250 Kilo schweren Kalb fehlten, rückte die Feuerwehr Neunkirchen-Stadt eigens mit einer Drohne an, um auch aus der Luft und mit Infrarotlinse eventuelle Lebenszeichen zu orten. Mehrere Tage blieb die beherzte Suchaktion nach der Nachwuchskuh jedoch ohne Erfolg.

Am Sonntag dann die gute Nachricht: Spaziergänger hatten das Kalb im Wald entdeckt. Und da die Suchaktion mittlerweile im Ort schon Gesprächsthema Nummer 1 war, wurde die Feuerwehr sofort alarmiert und das Kalb eingefangen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele