„Krone“-Kommentar

Weiße Titelseite

Politik
03.05.2023 06:00

Eine große Schlagzeile zu einem Thema, das uns und - vermutlich - unseren Lesern besonders wichtig ist. Ein großes Foto sowie ein paar „Appetithappen“, die Interesse wecken - so präsentiert sich die „Krone“-Titelseite üblicherweise.

Fallweise weichen wir so wie andere österreichische Zeitungen von diesem Schema ab - wenn etwa Möbelhändler, Banken oder Supermarktketten für großflächige Werbung auf Zeitungs-Titelseiten gutes Geld in die Hand nehmen. Dieses Geld ist angesichts der sich immer weiter zuspitzenden wirtschaftlichen Situation der heimischen Medienbranche zwar nicht sehr viel mehr als ein paar Tropfen auf den sprichwörtlichen heißen Stein - aber dennoch Stütze im Kampf um den Fortbestand unabhängiger Medien.

Brief an die „Krone“-Leser: Klaus Herrmann, Geschäftsführender Chefredakteur (Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)
Brief an die „Krone“-Leser: Klaus Herrmann, Geschäftsführender Chefredakteur

Doch eine gänzlich leere Titelseite wie heute - das gab es noch nie! Und das bei allen wichtigen Tageszeitungen Österreichs.

Sie ist ein lauter gemeinsamer Protest am Tag der Pressefreiheit. Weil mit der von der Regierung geplanten Novelle zum ORF-Gesetz der Staatsfunk samt Haushaltsabgabe auf Dauer abgesichert wird - während die Luft für die Zeitungsverlage immer dünner wird, darf sich doch das im Staatseinfluss stehende „öffentlich-rechtliche“ Medium wie ein Krake noch immer weiter ausbreiten.

Dagegen protestieren auch wir heute mit einer leeren Titelseite. Damit nicht dereinst alle Seiten leer bleiben müssen!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele