Großübung

800 Einsatzkräfte üben Hochwasser

Salzburg
26.04.2023 12:00

Großeinsatz am Samstag: Im Ernstfall soll bei Hochwasser schnelles Eingreifen möglich sein. Dafür wird jetzt gemeinsam geprobt.

Salzburg ist nach starkem Regen überschwemmt - was muss jetzt passieren? Einen solchen Fall üben Feuerwehren, Wasserrettung, Bundesheer und Rotes Kreuz am Samstag an vier Standorten in und um Salzburg. Insgesamt sind 800 Helfer im Einsatz, auch über Landes- und Bundesgrenzen hinweg wird zusammengearbeitet.

Bernd Resch vom Fachbereich Geoinformatik der Universität Salzburg wertet mit seinen Kollegen die Daten aus. (Bild: Tschepp Markus)
Bernd Resch vom Fachbereich Geoinformatik der Universität Salzburg wertet mit seinen Kollegen die Daten aus.

In Kuchl proben die Einsatzkräfte das Eingreifen bei einem Chemieunfall als Folge des Hochwassers. In Seekirchen bezwingen sie Wassermassen, die Häuser und einen Campingplatz überschwemmen. Personen ziehen die Kräfte in Oberndorf aus der Salzach und die Retter in der Stadt sind mit einem eingestürzten Gebäude konfrontiert. Von einem fiktiven Einsatzzentrum aus werden die Vorfälle koordiniert und die Kräfte angewiesen. Geoinformatiker der Universität Salzburg werten Einsatzbilder von Drohnen und Satelliten aus und schicken die Infos in Echtzeit an die Einsatzkräfte draußen, die reagieren sollen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele