Nächtlicher Einsatz

Große Rettungsaktion für Tourengeher in Osttirol

Tirol
26.03.2023 15:05

Weil ihr Mann (36) von einer Skitour am Glor-Berg in Kals am Großglockner nicht zurückkehrte, verständigte dessen Ehefrau am Samstagabend die Einsatzkräfte. Eine groß angelegte Suchaktion startete und hatte schließlich Erfolg: Der Mann konnte gefunden und geborgen werden - wenn auch nicht so, wie geplant.

Der 36-Jährige unternahm am Samstag eine Skitour im Bereich Weißer Knoten und kehrte im Zuge dessen auf der Glorer Hütte ein. Von dort aus machte er sich gegen 21.30 Uhr auf den Weg zurück ins Tal, kam dort aber nicht an. Seine Ehefrau schlug schließlich Alarm. 

Zitat Icon

Die Bergrettung Kals stieg mit zwei Polizeibergführern in Richtung Glorer Hütte auf. Gleichzeitig leiteten weitere Polizeibergführer, die sich auf der Glorer Hütte aufgehalten hatten, die Suche talwärts ein.

Die Polizei in einer Aussendung

Zusammen mit zwei Polizeibergführern stieg die Bergrettung Kals von der Lucknerhütte in Richtung Glorer Hütte auf, wo sich zu dem Zeitpunkt weitere Polizeibergführer aufhielten. Diese Gruppe begann von oben mit der Suche und arbeitete sich talwärts vor. Auch der Polizeihubschrauber Libelle wurde aus Klagenfurt angefordert.

Hubschrauber musste abbrechen
Erfolg bei der Suche brachte schließlich ein Ortungsversuch: Auf 2314 Metern Seehöhe fand man den Alpinisten. Ein Bergungsversuch mit dem Polizeihubschrauber musste wegen schlechten Wetters abgebrochen werden. Stattdessen versorgten Bergretter und Alpinpolizisten den Verletzten am Boden und brachten ihn anschließend ins Tal nach Kals. Von dort wurde der 36-Jährige mit der Rettung ins Spital nach Lienz gebracht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele