Sa, 22. September 2018

Witzige Idee?

03.09.2011 15:22

Depardieu dreht Pinkel-Eklat als Obelix im Film nach

Der französische Schauspieler Gerard Depardieu hat nach seinem peinlichen Auftritt in einem Flugzeug, wo er außerhalb der Toilette urinierte, Humor bewiesen. Seit Freitag ist ein kleiner Film im Internet zu sehen, in dem Depardieu als Obelix kurz vor dem Start eines Flugzeugs das dringende Bedürfnis nach einem Wildschwein verspürt.

Depardieu hatte Mitte August zum Entsetzen von mehr als 100 Mitreisenden in einem Flugzeug uriniert. Laut einer Augenzeugin war der Schauspieler kurz vor dem Start der Maschine in Paris aufgestanden und hatte gesagt: "Ich will pinkeln, ich will pinkeln", ehe er sich im Passagierbereich erleichterte.

In dem Film läuft es ein wenig anders. "Her mit einem Wildschwein", ruft der Schauspieler, der bereits mehrmals den dickbäuchigen Gallier spielte. "Ich brauche es jetzt, ich kann nicht mehr warten", brüllt der Mime, während er von seinem Freund Asterix und einer Flugbegleiterin zurückgehalten wird. Letzterer Satz soll auch beim wirklichen Pinkel-Vorfall gefallen sein.

Der Darsteller Edouard Baer, der derzeit als Asterix an der Seite von Depardieu eine neue Folge der beliebten Reihe dreht, stellte den Clip über Twitter ins Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.