Sillian enttäuscht

BH verbietet den beliebten Faschingsumzug

Kärnten
08.02.2023 19:55

Das Ansuchen für den beliebten Umzug der Narrengilde Sillian vom Oktober wurde nun abgelehnt. Das Verkehrsaufkommen wird als Problem genannt. Eine Alternative wird geplant! Die BH prüft das aber noch...

Kein „Rante Putante“ wird es heuer am Faschingsdienstag in Sillian geben. Während vor der Pandemie der Schaulauf mit Hunderten Faschingsbegeisterten noch Tradition hatte, gibt es nun einen herben Dämpfer. Ein bereits im Oktober eingereichtes Ansuchen an die Bezirkshauptmannschaft Lienz, die B100 während der Veranstaltung zu sperren, wurde abgelehnt.

Sperre würde Schwerverkehr beeinträchtigen
In einem Schreiben begründet die BH dies damit, dass es während der Sperre zu einer massiven Beeinträchtigung für den Schwerverkehr komme. Zudem gäbe es nicht ausreichend „Kapazitäten für Lkw-Abstellplätze“. Eine von der Narrengilde eingebrachte Alternativroute, könne von sämtlichen Fahrzeugen leider nicht entsprechend passiert werden.

Tradition scheitert an etwa 49 Lkw
Eine Hiobsbotschaft für Obfrau Juliana Pradella-Pichler: „Bedauerlich, dass mit solchen Entscheidungen eine traditionelle Veranstaltung in Frage gestellt wird.“ Das Verständnis fehlt: „Eine Zählung des Schwerverkehrs vor zwei Tagen im beantragten Zeitfenster - 14.55 bis 16 Uhr - zeigte, dass in beide Richtungen 49 Lkw und ein Reisebus durch Sillian fuhren“, heißt es.

Komplett absagen möchte die Obfrau das Spektakel noch nicht: „Wir haben den Vorschlag eingebracht, den Umzug auf Samstag, 18. Feber, zu verlegen. Da herrscht Lkw-Fahrverbot.“ Diese Woche will die BH den Vorschlag noch prüfen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele