Über zwei Promille

Brite brettert in Söll über Feld und blieb stecken

Tirol
06.02.2023 10:16

Ein nicht alltägliches Bild bot sich den Polizeibeamten in Söll (Tiroler Bezirk Kufstein), als sie ein herrenloses Fahrzeug am Sonntagmorgen mitten auf einer Wiese stehen sahen. Die Insassen, zwei Briten, blieben mit dem Auto im Bachbett stecken, demolierten Zäune und ergriffen die Flucht.

Es dürfte ein ausgedehntes Après Ski-Erlebnis gewesen sein, das zwei Briten am Samstagabend genossen hatten. Der Weg zu ihrer Unterkunft in Söll, dürfte für die beiden mit ihrem Leihwagen zu einem wilden Ritt geworden sein. Gegen 23 Uhr war der 33-jährige Lenker von der Fahrbahn abgekommen und „offenbar planlos über steile Wiesen“ im Ortsteil Pirchmoos gefahren sein. Dabei beschädigte er Zäune und die Einfassung eines Tennisplatzes.

(Bild: zoom.tirol)

Mit zwei Promille über Wiese gebrettert
Wenig später blieb das Fahrzeug in einem Bachbett stecken. Der Mann und sein Kollege ergriffen daraufhin in voller Skimontur die Flucht. Der 33-Jährige wurde jedoch später in seiner Unterkunft von den Beamten gefunden. Dort gestand der Brite, mit dem Auto gefahren zu sein. Ein Alkotest zeigte einen Wert von über zwei Promille auf. Er wird bei der BH Kufstein angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele