Stina Martini

Auf scharfen Kufen um die ganze Welt

Steiermark
06.02.2023 07:00

Staatsmeisterin, Disney-Prinzessin und jetzt Zirkus-Star: Die Steirerin Stina Martini bringt die Herzen am Eis überall zum Schmelzen.

Bei dem Versuch, die verschiedenen Stationen von Stina Martini im Auge zu behalten, kann einem schon einmal fast so schwindelig werden wie beim Anblick der vielen Pirouetten, die sie auf scharfen Kufen dreht. Ihre Liebe zum Eiskunstlauf hat die Grazerin schon um die ganze Welt - und letztes Jahr einen neuen Vertrag gebracht. Seit Mitte 2022 tourt sie mit dem „Cirque du Soleil Crystal“ durch Amerika und Europa. Als ob das nicht besonders genug wäre, genießt Martini mit diesem Engagement ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: „Ich kenne aus Österreich sonst niemanden, der so einen Vertrag bekommen hat“, sagt sie beinahe ein bisschen stolz. Gerade ist die 29-Jährige in Lausanne und bereitet sich auf eine weitere Show vor, in der sie als „Reflection“ eine Hauptrolle spielt: „Das Training ist intensiv. Es sind hier aber so viele ausgezeichnete Akrobaten involviert, das macht die Zusammenarbeit umso spannender.“

Ein Leben ohne diesen Sport könne sie sich nicht mehr vorstellen. „Das Gefühl, aufs Eis zu gehen ist noch immer magisch“, sagt Martini, die als Kind eigentlich zur Feuerwehr wollte. „Das kam mir richtig spektakulär vor“, lacht sie. Die Materie, auf der sie sich heute so graziös bewegt, könnte gegensätzlicher aber nicht sein.

Mit „Crystal“ wagt sich der Zirkus aufs Eis. Seit April ist Stina Martini ein Teil davon. Auch in Barcelona lieferte sie wieder eine tolle Show. (Bild: Joan Cortadellas)
Mit „Crystal“ wagt sich der Zirkus aufs Eis. Seit April ist Stina Martini ein Teil davon. Auch in Barcelona lieferte sie wieder eine tolle Show.

„Diese Chance kriegst du nur einmal im Leben“
Angefangen hat alles im Paradeishof bei Kastner & Öhler, wo sie mit sechs Jahren das erste Mal auf Schlittschuhen stand. Schnell habe sie begriffen, dass Eislaufen für sie mehr als nur ein Hobby sei. Die mehrfache Schüler- und Jugendmeisterin gewann 2010 den österreichischen Juniorenmeistertitel im Paarlaufen. 2011 wurden sie und ihr Partner österreichische Staatsmeister. „Bei Wettbewerben muss man seine Leistung in wenigen Minuten auf den Punkt bringen. Dabei verzeiht das Eis keine Fehler“, erklärt die Athletin.

Ihre magische Reise führte Stina Martini zum Cirque du Soleil. (Bild: Matou Skip)
Ihre magische Reise führte Stina Martini zum Cirque du Soleil.

Für einen Vertag bei Disney on Ice hat sie die Wettkämpfe schließlich auf Eis gelegt, um die Welt zu sehen. „Ich wusste immer, was ich will, und bin sehr abenteuerlustig.“ Nach vielen Jahren als Eisprinzessin im Disney-Universum wollte Martini noch einmal etwas wagen: „Diese Chance, bei Cirque du Soleil dabei zu sein, kriegst du nur einmal im Leben.“ Insgesamt 14 Eiskunstläufer würden in der spektakulären Show „Crystal“ akrobatische Bewegungen aufs Eis bringen. „Ich genieße diese Auftritte. Die strahlenden Augen des Publikums zu sehen, da bekommt man viel zurück.“ Vor den Shows ist Martini fokussiert. „Ich lebe im Hier und Jetzt, konzentriere mich auf den Moment.“

Das Make-up für den großen Auftritt muss perfekt passen. (Bild: Matou Skip)
Das Make-up für den großen Auftritt muss perfekt passen.

Neues Level erreicht
Seit letzten April sei sie noch einmal über sich hinausgewachsen. „Mein ganzes Leben habe ich daraufhin gearbeitet, am Eis leicht zu sein. Dieses Level habe ich jetzt erreicht“, sagt sie. Es ist ihr Perfektionismus, der sie zur Höchstform auflaufen lässt. Nach mehr zu streben, das liege in der Natur des Spitzensports. Was sie sonst noch antreibt? „Immer wieder Heim nach Graz zu kommen, die Familie zu sehen, das ist schön und gibt mir Kraft.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele