FAHNEN AM HAUS GEHISST

Ärger über „Russische Botschaft“ im Waldviertel

Niederösterreich
24.01.2023 19:00

Aufregung gibt es in der Waldviertler Gemeinde Schwarzenau über ein Einfamilienhaus, das die Fahnen von Russland und Österreich gehisst hat. Eine weitere Aktion brachte für einen Gemeindebürger das Fass zum Überlaufen.

Hoch wehen die Fahnen von Russland und Österreich in Großhaselbach bei Schwarzenau im Bezirk Zwettl. Mit dieser Symbolik dürfte aber nicht jeder Schwarzenauer Gemeindebürger zufrieden sein, manche schütteln beim Passieren des Hauses nur den Kopf. Denn die Landesflaggen auf dem Hausdach erzeugen ob des tobenden Ukraine-Krieges eine gänzlich falsche Symbolik, meinen einige.

Wahlplakate als zusätzlicher Haus-Schmuck
Ein neuerlicher Außenschmuck des Hauses sorgt nun für zusätzliche Kritik: Wahlplakate der FPÖ wurden an die Gartenmauer gehängt. Erzürnt reagierten nun mehrere Gemeindebürger auf das Haus. Einer fotografierte die „Russische Botschaft“ mit den drei Wahlplakaten und meinte: „Sind das etwa Putins Wahlkandidaten?“ Als FPÖ-Politiker würde er es untersagen, dort eine Wahlwerbung zu platzieren.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele