Drama um Familienvater

Skiurlauber (39) brach bei Wanderung tot zusammen

Tirol
26.12.2022 11:26

Tödliches Drama am Christtag im Tiroler Zillertal: Während seine Frau, Kinder und weitere Angehörige beim Skifahren waren, brach ein an der Hand verletzter Niederländer bei einer Wanderung tot zusammen. Ein Landwirte-Ehepaar fand die Leiche des Mannes auf einem Weg liegend.

Der 39-Jährige hatte sich an der Hand verletzt und wollte am Christtag eine Skipause einlegen. Also entschied er sich, am Vormittag zu Fuß von der Talstation Horberg zur Bergstation zu wandern. Dorthin, wo sich seine Ehefrau, Kinder und weiteren Angehörigen auf der Piste vergnügten.

„Vermutlich ein interner Notfall“
„Etwa bei der Hälfte der Strecke dürfte der Urlauber dann zusammengebrochen sein. Vermutlich aufgrund eines internen Notfalls“, schildert ein ermittelnder Polizist gegenüber der „Krone“.

(Bild: zoom.tirol)

Ein Bauer und dessen Ehefrau, die in der Nähe ihre Tiere füttern wollten, entdeckten schließlich den leblosen Mann gegen 13 Uhr auf dem Weg liegend und schlugen sofort Alarm. Doch für den Niederländer kam jede Hilfe zu spät. Der alarmierte Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des Urlaubers feststellen.

Familie über Skikartenrechnung ausgeforscht
„Über eine Rechnung von Skikarten, die sich in seiner Geldtasche befand, konnte schließlich die Familie ausgeforscht und informiert werden“, erklärt der Polizist. Die Angehörigen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Zitat Icon

Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Der Ermittler

Hinweise auf Fremdverschulden würden jedenfalls nicht vorliegen. Die Polizei geht von einem gesundheitlichen Problem aus. „Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären“, so der Ermittler weiter. Neben der Crew des Notarzthubschraubers standen auch Alpinpolizei und Bergrettung im Einsatz.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele