WM-Traum geplatzt

Kroatien-Coach: „Können aufs Erreichte stolz sein“

Fußball International
15.12.2022 11:13

Mit hängenden Köpfen schlichen die Kroaten nach dem 0:3 gegen Argentinien vom Platz, aus der Traum vom ersten Titel. „Die Spieler sind enttäuscht, weil sie glauben, dass sie zu mehr in der Lage waren“, meint Teamchef Zlatko Dalic.

Doch Luka Modric & Co. wurden im Halbfinale die Grenzen aufgezeigt. „Argentinien hatte Power und Qualität, wir hatten nichts Entsprechendes entgegenzusetzen“, weiß Dalic. Vor vier Jahren im Finale, heuer wie 1998 im Halbfinale gescheitert - die Leistungen des 3,9-Millionen-Einwohner-Landes ringen dennoch Respekt ab. „Wir können auf das Erreichte sehr stolz sein“, sagt Dalic.

Für mehr fehlte offensiv die Durchschlagskraft, schlichen sich defensiv zu viele Fehler ein: In keinem der sechs Spiele ging man in Führung, lief viermal einem Rückstand hinterher. Dieses Mal gelang die Wende nicht, zwei Fehler in Hälfte eins besiegelten die erste Niederlage seit jener im Juni in der Nations League gegen Österreich. 1998 und 2018 war Kroatien jeweils am späteren Weltmeister, Frankreich, gescheitert. So auch heuer? Ja, wenn es nach Modric geht: „Ich hoffe, Lionel (Anm: Messi) gewinnt die WM. Er ist der beste Spieler der Geschichte und verdient es.“ Für Modric bleibt der Traum unerfüllt, er dürfte am Samstag im Spiel um Platz drei sein letztes WM-Spiel absolvieren. „Vielleicht ist dies das Ende einer Generation bei Weltmeisterschaften“, weiß Dalic. Der Teamchef bleibt: „Ich werde weitermachen.“

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele