Tausende Euro sind weg

„Handy kaputt“: Ehepaar tappte in Betrugs-Falle

Steiermark
06.12.2022 18:00

Ein Ehepaar aus Kirchbach-Zerlach (Bezirk Südoststeiermark) wurde Montagmittag Opfer des sogenannten „Sohn-Tochter-Tricks“.

Betrug: „Sohn-Tochter-Trick“

Gegen 12.50 Uhr kontaktierten bislang unbekannte Täter das Ehepaar. Die 62-jährige Gattin bekam ein SMS auf ihr Handy. In der Nachricht gab ihr vermeintliches Kind an, das Handy sei kaputt und deshalb würde es sich unter der unbekannten Nummer melden. Weiter gab das vermeintliche Kind an, in einer Notsituation zu stecken, und Geld zu benötigen. Daraufhin überwiesen die 62-Jährige und ihr 65-jähriger Gatte insgesamt mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto.

Präventionstipps:
Versichern Sie sich bei der echten bekannten Person unter der bekannten Nummer, ob das der Wahrheit entspricht.
Reagieren Sie auf diese Nachrichten nicht und löschen Sie diese sofort.
Kontaktieren Sie im Zweifel immer Ihre zuständige Polizeiinspektion.
Informieren Sie Ihre Verwandten und Bekannten über diese Betrugsmasche.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele