Pilotprojekt in Melk

Schüler geben Senioren nun „Internet-Nachhilfe“

Niederösterreich
25.10.2022 11:00

Von Opa und Opa kann man viel lernen, das weiß jedes Kind. Ein Vorzeigeprojekt an der Mittelschule Melk in Niederösterreich beweist, dass es auch andersrum funktioniert.

Das Internet hat unser Leben auf unvorstellbare Weise verändert. Vieles, etwa die Recherche nach Informationen aller Art, ist dadurch leichter geworden. Aber die Tastatur auf Laptop und Smartphone gleicht einer Orgel, der man nur mit dem nötigen Können gerade Töne entlocken kann. Nicht selten sehen sich daher vor allem ältere Mitbürger einer digitalen Hürde entgegen, die es zu meistern gilt.

Julia Szigethy aus der 3c erklärt Gernot Lechner Details am PC. Mit auf dem Bild: Direktorin Inge- borg Lechner, Seniorenobmann August Grubhofer. (Bild: Crepaz Franz)
Julia Szigethy aus der 3c erklärt Gernot Lechner Details am PC. Mit auf dem Bild: Direktorin Inge- borg Lechner, Seniorenobmann August Grubhofer.

Digitale Hemmschwelle senken
Ein neues Projekt in Melk soll die Hemmschwelle für Pensionisten deutlich senken. „Wir haben es uns aber zum Ziel gesetzt, ein Angebot für alle Bürger zu schaffen. Gemeinsam mit Experten bringen wir den Interessierten die Grundzüge der Informatik näher und schult sie im Umgang mit Computern und Handys“, sagt August Grubhofer, neuer Obmann der Melker Senioren.

Und weil es sich generationenübergreifend am besten lernen lässt, hat er sich auch die Hilfe der örtlichen Mittelschule gesichert. Dort steht die digitale Grundbildung ja bereits auf dem Stundenplan. Ausgewählte Schüler werden nun als Lehrkräfte für die Aktion herangezogen - und der bisherige Erfolg gibt Grubhofer recht!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele