05.08.2022 11:00 |

Wanderbare Steiermark

Stoakogler-Weg: Wandern mit Musik in der Luft

Die schönsten Sommerwanderungen in der Steiermark: Diesmal führt uns der Tipp rund um Gasen mit Aussichtsturm und Kneipp-Anlage. Ob Fan oder nicht, der Stoakogler-Heimatwanderweg is very good.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit dem Namen „Stoakogler-Heimatweg“ ist der thematische Inhalt dieses Wandertipps auch schon erklärt. Der Weg zeigt die Heimat der Stoakogler-Brüder und beschreibt durch Informationstafeln und den „Stoani-Weltturm“ Persönliches und Interessantes zu der international bekannten Volksmusikgruppe aus Gasen.

Die Wanderung ist unabhängig der thematischen Inhalte äußerst eindrucksvoll. Die malerische Ortschaft Gasen im Naturpark Almenland überzeugt mit gutbürgerlichen Wirtshäusern, während der Wanderung laden naturbelassene Rastplätze und eine erfrischende Kneipp-Anlage zum Rasten ein.

Wir starten in Gasen (837 m) bei dem deutlich erkennbaren Einstieg in den Themenweg – nur wenige Meter vom „Stoani Haus der Musik“ entfernt. Der Steig geht gleich steiler bergauf, sodass wir die Aussicht auf Gasen bereits nach wenigen Metern genießen können.

Durch den Wald wandern wir auf Forststraßen und Wanderwegen, bis zu einer Holzbrücke, nach der es über eine Wiese schräg bergauf weitergeht. Wir halten uns links und kommen bei dem Bauernhof vlg. Haberl (1058 m) vorbei.

Fakten

  • Wanderdaten: 10 km / 520 Hm / Gehzeit ca. 3.30 h
  • Anforderungen: Gut markierter Wanderweg, der hauptsächlich auf Forststraßen und Steigen führt.
  • Ausgangspunkt: Gasen, Parkmöglichkeiten im Ort. Einkehr: Landgasthof Willingshofer, 03171/203, Gasthof Grabenbauer „Zur Brücke“, 03171/2450; Gasthof Jagawirt, 03171/219.
  • Unterwegs: Selbstbedienungsbrunnen bei der Eisenkogelhütte.
  • Tipp: „Stoani Haus der Musik“, www.stoanihaus.at
  • Fragen und Anregungen: WEGES - Silvia und Elisabeth, www.weg-es.at; Facebook, Instagram und YouTube: wegesaktiv.

Kneipp-Station und „Stoani Weltturm“
Die Wegweiser des Stoakogler Heimatweges leiten uns durch Wälder und über Wiesen mit schöner Aussicht bis zur Kneipp-Station (1043 m). In Folge erreichen wir den Talboden, überqueren die Straße und wandern auf der anderen Talseite entlang der Asphaltstraße bergauf bis zur Eisenkogelhütte (1018 m). Gleich hinterm Haus geht es rechts bergauf und weiter an zahlreichen Infotafeln vorbei, bis zu dem Aussichtsturm „Stoani Weltturm“ (1108 m).

Der Abstieg führt uns durch den Wald und über Wiesen direkt zurück nach Gasen.

„Steirerkrone“-Tipp: Die Tour ist eine von 50 im Rother Wanderführer Oststeiermark.

Elisabeth Zienitzer, Silvia Sarcletti

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 12. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 23°
wolkig
16° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
wolkig
13° / 27°
heiter
13° / 20°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)