Weniger Medikamente

Videobrille bringt Entspannung vor Operationen

Niederösterreich
19.07.2022 11:04

Mittels moderner Videobrille werden Patienten ab sofort vor operativen Eingriffen im Landesklinikum Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich sediert. Damit könne die Medikation verringert und somit auch die körperliche Belastung minimiert werden, heißt es.

Ob Tiefseetauchen, Klassik-Konzert oder Kinderprogramm - am Landesklinikum Waidhofen an der Thaya können große wie kleine Patienten ab sofort in digitale Welten eintauchen. In der Tagesklinik wird erstmals in ganz NÖ vor Operationen zur Beruhigung mittels moderner Videobrille sediert - und so die Medikation drastisch reduziert.

Niederösterreichweite Innovation
„Die größte Kunst in der Anästhesie ist es, so wenig Medikamente wie nötig zu verabreichen“, betont Primar Stefan Palma, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Landesklinikum Waidhofen an der Thaya.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele