Mit Polizisten-Trick

Grazerin um mehrere Hunderttausend Euro betrogen

Steiermark
15.07.2022 08:15

Am Donnerstag wurde eine Grazerin Opfer eines Telefonbetrugs. Sie händigte Kriminellen Bargeld und Wertgegenstände in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro aus.

Gegen 14 Uhr klingelte das Telefon der 59-jährigen Frau aus dem Grazer Bezirk Gries. Das Display zeigte eine Nummer mit deutscher Vorwahl an und als sie abhob, meldete sich ein Mann, der sich als Kriminalpolizist ausgab.

In akzentfreiem Deutsch gab der Täter in dem Telefonat an, dass er einer sechsköpfigen Einbrecherbande auf der Spur sei, von denen man zwei bereits in der Triester Straße gestellt habe. Dabei habe man eine Liste mit Namen und Adressen gefunden, auf der auch die 59-Jährige aufscheine.

Stundenlang telefoniert
Das Opfer ließ sich in ein dreistündiges Gespräch verwickeln, in dem der Betrüger sie überzeugen konnte, dass ihre Wertgegenstände auf der Bank nicht sicher seien. Dort treibe ein korrupter Bankbeamter sein Unwesen.

Die Grazerin ließ sich dadurch tatsächlich überreden, Bargeld und andere wertvolle Gegenstände von ihrer Hausbank abzuholen. Zu Hause angekommen, packte sie alles in eine Tasche und stellte sie vor ihre Haustür.

Dort holten die Täter ihre Beute ab. Der Frau entstand dabei ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Kriminalpolizei nahm unverzüglich Ermittlungen auf.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele