27.06.2022 11:00 |

Diskutieren Sie mit!

Mit dem Zug in den Urlaub: Super oder umständlich?

In den Nachtzug steigen und im Urlaub aufwachen: Für einige unserer Leser ist das die perfekte Weise zu verreisen. Für andere wiederum sind die Hürden zu groß. Was halten Sie vom Reisen mit dem Zug? Diskutieren Sie mit!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Split, Rom, Mailand, Zürich und seit neuestem auch Berlin: Viele Ziele sind mittlerweile direkt ab Graz oder Bruck an der Mur per Nachtzug erreichbar. Wer einen Umstieg in Kauf nimmt, kommt durch halb Europa. Laut den ÖBB wird diese Form zu Reisen immer gefragter und soll massiv ausgebaut werden.

Kurt Stoschitzky aus Gleisdorf ist überzeugt vom Zugfahren, wie er in einem Leserbrief an die „Steirerkrone“ schreibt.

Klare Vorteile der Bahn!

Von Graz nach Berlin geht es mit Auto oder Flugzeug zwar meistens etwas schneller, aber vor allem der neue direkte (!) Nachtzug Graz - Berlin - Graz hat auch ganz entscheidende Vorteile:

  • Mit dem Zug kommt man am sichersten an, denn mit der Bahn passieren die wenigsten Unfälle!
  • Mit direkten Zügen gibt es auch keine Probleme mit Umsteigen.
  • Vor allem bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Eis) ist die Bahn manchmal sogar schneller!
  • Vor allem im Schlafwagen oder Liegewagen kommt man ganz erholt und entspannt an!
  • Bei Fahrten mit der Bahn verursacht man auch viel weniger Umweltverschmutzung!

Es sprechen also mehrere Gründe dafür, von der Steiermark aus besser mit der Bahn zu fahren, und das vor allem mit den direkten Nachtzügen nach Berlin, Zürich, Florenz, Rom, Krakau, Warschau, Split. Wem das zu kompliziert erscheint, sollte sich vielleicht selbst einmal die Frage stellen: „Bin ich von meinem Auto wirklich schon so abhängig?“

Völlig anders sieht das „Krone“-Leser Albert Zenkl aus Seiersberg-Pirka. Vor einer Fahrt mit fünf Personen von Wien nach Graz sei er von den ÖBB informiert worden, dass eine Reservierung nötig sei, da es sonst keine Garantie auf Mitnahme gab. Also buchte die Gruppe Plätze. 

Im Zug kam dann die Überraschung: „In einem geschlossenen Sechser-Abteil sind vier Personen von uns gesessen (von der ÖBB so eingeteilt), ein Platz war für eine andere Person reserviert, ein Platz war frei. Und unsere fünfte Person saß dann - von uns getrennt - im nächsten Abteil.“

Sein Fazit: „Das Klimaticket ist super“, die Organisation sei noch nicht durchdacht genug.

Was halten Sie vom Reisen mit dem Zug? Hat in der Vergangenheit immer alles funktioniert, oder hatten Sie schon mit Pannen zu kämpfen? Diskutieren Sie in den Kommentaren mit oder schreiben Sie uns einen Leserbrief an steirer@kronenzeitung.at!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 28°
heiter
13° / 27°
wolkenlos
14° / 29°
wolkenlos
13° / 29°
heiter
11° / 24°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)