08.04.2022 06:30 |

Auf Erfolgskurs

Fruchtsaftunternehmen Rauch: 20 Prozent Umsatzplus

Nach dem Krisenjahr 2020 ist der Rankweiler Fruchtsafthersteller Rauch wieder voll auf Erfolgskurs: Eine Umsatzsteigerung von knapp 20 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro und die Inbetriebnahme eines neues Werks in den USA lassen CEO Jürgen Rauch optimistisch in die Zukunft blicken. Sorgen macht hingegen der Ukrainekrieg.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der Kurs stimmt“, erklärt CEO Jürgen Rauch angesichts der Performance, die das Fruchtsaftunternehmen im vergangenen Jahr hingelegt hat. Die Zahlen sprechen für sich: Eine Umsatzsteigerung von 185 Millionen auf insgesamt 1,15 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr 2020 ist das ein Plus von 19,5 Prozent. Der Anteil, den die Fruchtsaft- und Teespezialisten dabei international eingefahren haben, liegt mittlerweile bei über 70 Prozent.

Neues Werk in den USA geplant
International sind auch die Pläne, die Rauch hegt: So soll in Concord im Bundesstaat North Carolina (USA) eine topmoderne Getränkefabrik entstehen - gemeinsam mit Red Bull und Ball Packaging. Bereits seit Herbst 2020 betreibt Rauch ein Werk in Glendale in Arizona. Dieses sei derzeit „voll auf Wachstums- und Ausbaukurs“. Wachstum ist aber auch am heimischen Markt angesagt: Das Segment der Fruchtsäfte wuchs 2021 in Österreich im Lebensmittelhandel um 1,6 Prozent. Rauch legte aber mit 7,2 Prozent deutlich stärker zu, das Unternehmen liegt nun bei rund 33 Prozent Marktanteil. Im zweiten wichtigen Markt, den Teegetränken, konnte Rauch sogar um 14 Prozent wachsen und hat nun mehr als 60 Prozent Marktanteil.

Mit Schwierigkeiten muss Rauch hingegen in Hinblick auf den Ukrainekrieg rechnen, immerhin hat das Unternehmen dort Partnerbetriebe. „Die Folgen des Krieges werden gravierend sein. Viele Rohstoffe, Energie und Nahrungsmittel werden knapp und daher teurer werden,“ meint Rauch.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
12° / 22°
wolkig
13° / 25°
wolkig
13° / 25°
wolkig
13° / 25°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)