Mi, 14. November 2018

Flotter Bolide

11.06.2011 10:43

Grazer Studenten konstruieren Spritspar-Wunder

Mit einem Liter Superbenzin 7.495 Kilometer weit fahren - klingt wie ein Traum. Studenten der TU Graz haben ihn wahr werden lassen. Sie haben das energieeffizienteste Auto der Welt konstruiert und der Konkurrenz beim "Shell Eco Marathon" in der Lausitz (Deutschland) den Auspuff gezeigt. Eine straßentaugliche Version (Bild) soll folgen.

"Gewinnt nicht gleich beim ersten Mal", hatte Hans Sünkel im Vorjahr noch gesagt. Des Rektors Wunsch war den Studenten Befehl. Der "Fennek" (das Vehikel ist benannt nach einem Wüstenfuchs) ist der Konkurrenz erst beim zweiten Antreten beim "Shell Eco Marathon" auf und davon gefahren. Ende Mai belegte das "Team Eco Racing" der TU Graz am Lausitzring überlegen den ersten Platz.

Weltweit effizientestes Batteriefahrzeug
Das futuristische Gefährt ist das weltweit effizienteste Batteriefahrzeug. Reichweite: 843 Kilometer pro Kilowattstunde (umgerechnet ergibt das einen Verbrauch von einem Liter Superbenzin auf 7.495 Kilometer, Anm). Zum Vergleich: Die zweitplatzierten Franzosen kamen gerade einmal auf 560 Kilometer - "und waren dementsprechend ang'fressen", lachen die Autobauer.

Alles für "Ruhm und Ehre"
Die 27 Studenten haben sich in den vergangenen Monaten in der Werkstatt die Nächte um die Ohren geschlagen. Wofür das alles? "Ruhm und Ehre", sagt Teamchef Martin Aumüller. Sein Vorgänger, Fabian Köhler, wurde erst kürzlich von der Grazer AV List angeworben.

Die Studenten arbeiten nun an einer straßentauglichen Version ihres Spritspar-Boliden. "Das ist die Zukunft der Mobilität", sagen sie. Das Konzept steht bereits...

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Kapitäns-Frage
Baumgartlinger zurück: Diskussionen nun beendet!
Fußball International
Marouane Fellaini
Afro weg: ManUnited-Star mit völlig neuem Look
Fußball International
Kritik an SP-Ortschef
2537 Überstunden am Konto: Keiner will bezahlen!
Österreich
Liverpool-Trainer
Klopp: Rekordangebot für Barca-Star Dembele?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.