01.04.2022 15:15

„Stream On“

Das sind unsere Film- und Serientipps der Woche

Von Netflix über Amazon Prime, Sky X bis hin zu Disney+: Jana Pasching präsentiert die Highlights der Woche auf den Streaming-Plattformen. Dieses Mal unter anderem: „Slow Horses“, „The Bubble“ und „Return to Space“.

„Slow Horses“ - Spione am Abstellgleis
Sie sind das Gegenteil von James Bond: Die „Slow Horses“ sind Spione am Abstellgleis. Wer beim englischen Geheimdienst MI5 einen Einsatz richtig versaut, für den bedeutet das die Versetzung zu den „Slow Horses“ - der absoluten Verlierertruppe.

Zumindest stellt es sich Bestsellerautor Mick Herron so vor. Seine Spionage-Buchreihe ist auf AppleTV+ die Grundlage für eine brandneue Serie mit Gary Oldman („The Dark Knight Rises“) in der Hauptrolle. Eine unbedingte Empfehlung für alle, denen James Bond ein bisserl zu glatt ist!

„Slow Horses“ ist ab 1. April auf AppelTV+ zum Streamen verfügbar!

„The Bubble“: Chaos am Filmset
Darsteller und Crew eines Action-Blockbusters schotten sich für den Dreh einer Filmfortsetzung drei Monate lang in einem Luxus-Hotel ab und geraten dabei an ihre Grenzen: Judd Apatow, der als Regisseur und/oder Produzent für Komödien-Hits wie „Beim ersten Mal“ oder „Superbad“ verantwortlich zeichnet, liefert mit „The Bubble“ eine irre Komödie über den ganz normalen Wahnsinn eines Filmdrehs unter Corona-Bedingungen ab. Dabei nimmt er Blockbuster im Allgemeinen und die Dino-Action von „Jurassic World“ im Besonderen ins humoristische Visier.

In „The Bubble“ soll während einer Pandemie der sechste Teil der erfolgreichen „Cliff Beasts“-Reihe gedreht werden. Mit dabei sind neben den Franchise-Urgesteinen Carol Cobb (Karen Gillan, „Guardians of the Galaxy“), Lauren Van Chance (Leslie Mann), Dustin Mulray (David Duchovny), Sean Knox (Keegan-Michael Key) und Howie Frangopolous (Guz Khan) dieses Mal auch TikTok-Star Krystal Kris (Iris Apatow) und Schauspiellegende Dieter Bravo (Pedro Pascal, „The Mandalorian“).

Doch schon bald machen sowohl dem Cast als auch der Crew um Regisseur Darren Eigen (Fred Armisen) die Pandemie-bedingten Sicherheitsvorkehrungen und die Isolation in einem britischen Hotel schwer zu schaffen - und die Dinge geraten schnell außer Kontrolle!

„The Bubble“ ist ab 1. April auf Netflix zum Streamen verfügbar!

„Return to Space“ - Der große Traum vom Weltall
Es gibt kaum ein Ereignis, das so viele Menschen in den Bann zog, wie Neil Armstrongs und Buzz Aldrins Mondlandung im Jahr 1969. Die Raumfahrt wurde in den darauffolgenden Jahrzehnten zum Alltag und mit der Einstellung des Space-Shuttle-Programms ging 2011 eine Ära zu Ende. Ein Jahrzehnt zuvor hatte aber schon längst eine neue begonnen, nämlich jene von SpaceX und Elon Musks Vision einer kommerziellen Raumfahrt sowie der Besiedelung anderer Planeten.

„Rückkehr ins Weltall“ blickt neben Musks Visionen auch hinter die Kulissen der ersten bemannten Raumfahrt, seit Ende des Space Shuttles, das von amerikanischem Boden startete. Und dank des oscarprämierten Regie-Duos Elizabeth Chai Vasarhelyi und Jimmy Chin („Free Solo“) ist man hautnah an der Mission der NASA-Veteranen Bob Behnken und Doug Hurley dran.

„Return to Space“ ist ab 7.4. auf Netflix zum Streamen verfügbar!

„Moon Knight“ - Genie oder Wahnsinn bei Marvel
In „Moon Knight“ liefern sich die beiden Top-Stars Oscar Isaac und Ethan Hawke ab sofort auf Disney+ einen erbitterten Kampf der Giganten und sind doch nur Marionetten alter ägyptischer Götter.

Der verschrobene Museumsmitarbeiter Steven Grant (Oscar Isaac) weiß in der neuen Marvel-Serie nichts von seinem zweiten Ich, einem Söldner, der im Auftrag des ägyptischen Gottes der Rache, handelt. Und als solcher auch Feinde hat, wie Dr. Arthur Harrow (Ethan Hawke) - Genetiker, Nobelpreisträger und Sektenführer. Unter Kritikern heißt es jetzt schon: Es sei eine der besten Marvel-Produktionen aller Zeiten.

„Moon Knight“ ist ab 30.3. zum Streamen auf Disney+ verfügbar.

„Army of One“ - Nicolas Cage auf göttlicher Mission
Der Handwerker Gary Faulkner (Nicolas Cage) ist ein eingefleischter Patriot und enttäuscht, dass es der US-Regierung nicht gelingt, Osama bin Laden zu finden. Doch dann erscheint ihm Gott in einer Vision und gibt ihm persönlich den Auftrag, den Terroristen zu finden. Also begibt sich der entschlossene Gary, der über keinerlei militärische Erfahrungen verfügt, mit einem Samuraischwert nach Pakistan, um bin Laden zur Rechenschaft zu ziehen.

Es ist eine ebenso aberwitzige wie wahre Geschichte, die „Borat“-Regisseur Larry Charles in der Tragikomödie aufgreift. Dazu liefert Nicolas Cage eine weitere unvergessliche Performance ab. Doch Regisseur Charles und Ausnahmedarsteller Cage machen sich nie einfach nur lustig über den selbsternannten Bin-Laden-Jäger Gary Faulkner, sondern zeichnen ihn im Gegenteil als tragischen Anti-Helden.

„Army of One“ ist ab 2.4. auf Amazon Prime zum Streamen verfügbar!

Weitere aktuelle Highlights:

  • „Sauerkrautkoma“ - 1.4. Netflix
  • „John Wick“ - Amazon Prime
  • „Phantastische Tierwesen 3“ - ab 7.4. im Kino
  • „Promising Young Woman“ -Sky X
  • „Snitch“ - 3.4. Amazon Prime
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen