19.03.2022 21:00 |

Toni Faber im „Club 3“

Dompfarrer Toni Faber zum 60er mit offenen Worten

Der Dompfarrer im „Club 3“, dem Talkformat von „Krone“, „Kurier“ und „profil“, über den Krieg in Europa, seinen Ärger über Putin und seine Hoffnung auf Öffnungsschritte der katholischen Kirche.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

An seinem 60. Geburtstag stellte sich Wiens Dompfarrer Toni Faber den Fragen der Journalisten von „Krone“ (Norman Schenz), „Kurier“ (Johanna Hager) und „profil“-Herausgeber Christian Rainer im gemeinsam Talkformat der Verlagshäuser, dem „Club 3“ (Sendetermine auf krone.tv: Samstag, 20.15 Uhr, und Sonntag, 10.50 Uhr).

Mit großer Sorge sieht der Geistliche den Krieg in der Ukraine mit Aggressor Wladimir Putin: „Es muss zum entschiedenen Handeln aufgerufen werden.“ Auch ist er mit der Aussendung von Papst Franziskus und Patriarch Kyrill nach deren Telefonat zur Lage zwischen Russland und der Ukraine nicht einverstanden: „Mir war es zu wenig. Ich bin sehr enttäuscht davon und würde mir klare Worte hier auch gegenüber Kyrill wünschen.“ Faber mahnt, „nicht alle Türen zuzuschlagen, aber gleichzeitig zu sagen: Hier ist grobes Unrecht, hier ist ein Angriffskrieg.“

Auf Nachfragen der Journalistenrunde kehrte Faber freilich auch vor der eigenen Tür. Er hoffe bis spätestens zu seinem 70er auf eine weitere Liberalisierung der kirchlichen Marschroute bei der Verehelichung gleichgeschlechtlicher Paare - womit er sich durchaus mit einer anderen Meinung als sein Kardinal, Christoph Schönborn, positionierte. Beim Thema Zölibat blieb er dafür vage: „Es wurde durch die Jahrhunderte weg nie ganz verstanden, weil es nicht den Erfolg brachte, den man sich davon eigentlich versprochen hatte.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol