17.02.2022 14:33 |

Umweltbewusst

Größtes privates E-Ladenetzwerk im Ländle

Die Lauteracher i+R Gruppe erweitert an elf Standorten das Ladenetzwerk für E-Mobilität auf insgesamt 50 E-Ladepunkte. Die Unternehmensgruppe verfügt somit über den größten privaten Ladepark in Vorarlberg. Der Strom für die Fahrzeuge wird zum Teil aus den betriebseigenen Photovoltaik-Anlagen gewonnen. 1,25 Millionen Kilowattstunden Ökostrom wurden dort im Jahr 2021 erzeugt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Lauteracher Unternehmen setzt voll auf E-Mobilität: 40 Prozent der im vergangenen Jahr neu zugelassenen Pkw sind elektrisch, über alle Fahrzeugtypen hinweg ist es knapp ein Drittel. Angeschafft wurden neben Pkw auch zwei E-Busse für Baustellenteams und Lehrlinge sowie E-Stapler. 320.000 Kilometer wurden im vergangenen Jahr elektrisch zurückgelegt. Rund 55 Tonnen CO2 wurden so eingespart.

„Um diesen Weg weiterzugehen, investieren wir aktuell eine halbe Million Euro in eine zukunftsfähige Ladeinfrastruktur und verfügen mittlerweile über das größte private Ladenetzwerk“, schildert Reinhard Schertler, einer der beiden Eigentümer des Familienunternehmens.

Forciert wird bei der i+R Gruppe auch die Nutzung der betriebseigenen Gebäude für Photovoltaik-Anlagen. „Der Zwilling der Elektrifizierung muss der Öko-Strom sein“, bekräftigt Joachim Alge. „Der im vergangenen Jahr gruppenweit produzierte Ökostrom durch unsere betriebseigenen Photovoltaik-Anlagen entspricht dem Energiebedarf von rund 400 Haushalten. Auf E-Mobilität umgelegt, könnten damit fünf Millionen Kilometer elektrisch zurückgelegt werden.“

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
17° / 28°
wolkig
17° / 31°
wolkig
16° / 30°
wolkig
15° / 30°
heiter
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)