10.02.2022 18:00 |

Westliga

Die Ersten werden die Letzten sein

Während die restlichen Salzburger Vereine Mitte März wieder in die Regionalliga starten, müssen die besten zwei Teams aus dem Herbst, St. Johann und Austria Salzburg, noch warten. Und das sorgt für Unverständnis.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am 19. März startet die Salzburger Regionalliga ins Frühjahr. Ohne das Herbst-Topduo St. Johann und die Austria. Die müssen noch warten. Denn in der überregionalen Westliga mit jeweils zwei weiteren Vereinen aus Tirol und Vorarlberg erfolgt der Ankick erst am 9. April. Problem aus Salzburger Sicht: Die Konkurrenten aus dem Westen spielen ab Mitte März noch ihre Grunddurchgänge zu Ende, sind dann schon voll im Wettkampfmodus. Damit sind die Ersten aus Salzburg in dem Fall die Letzten.

„Ein Wettbewerbsnachteil“, sagt Austria-Coach Christian Schaider. Der weiter meint: „Für das Frühjahr 2023 sollten sich die Verantwortlichen etwas überlegen, dieser Plan wirkt nicht durchdacht.“ Sein Gegenüber Ernst Lottermoser sieht’s ähnlich: „Das ist keine dauerhafte Lösung.“ Testspielgegner sind wegen der zu dem Zeitpunkt schon laufenden Meisterschaften rar. Zumindest der Startgegner ist dafür fix: Die Pongauer empfangen die Austria in der Alpenarena. „Das wird unser letztes Testspiel sein“, meint Schaider zynisch. 

Rückkehr zum alten System
Vorarlberg und Tirol dürften das Format mit dem regionalen Grunddurchgang und der überregionalen Meisterrunde begrüßen. Aufgrund des Nachteils gegenüber den westlichen Vereinen wird man in Salzburg wohl eine Rückkehr zum alten Format der Regionalliga West ab der Saison 2023/24 forcieren. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)