Einprägsame Tage

In diesem Jahr wird der Februar zum Wonnemonat

Der Wonnemonat Mai scheint beim Heiraten ausgedient zu haben. Konkurrenz macht ihm heuer der Februar mit einprägsamen Hochzeitstagen wie 20. 2. 2022 oder 22. 2. 2022. Die Standesbeamten in Niederösterreich sind in den kommenden Wochen gerüstet, damit bei Trauungen an diesen magischen Tagen nichts schiefgeht.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Fast 40 Paare werden sich an den unterschiedlichsten Orten in Stadt und Bezirk Mödling am 22. 2. 2022, das Jawort geben. Hochzeitslocations gibt es genug in der Region. Neben dem Mödlinger Rathaus, dem Barockpavillon in Guntramsdorf oder dem Schlösschen an der Weide in Maria Enzersdorf wird auf Wunsch von Brautpaaren auch an individuellen Orten getraut. In Baden bieten sich die Orangerie im Doblhoffpark, die Trabrennbahn oder auch Weinberge und Privatgärten an. In St. Pölten ist das Schloss Viehofen neben der städtischen Musikschul-Villa beliebt. In der Landeshauptstadt sind am 22. Februar sechs Trauungen vorgemerkt, erklärt Standesamtsleiter Herbert Herzig.

Heiraten im Hochzeitsschloss
Ein zauberhafter Ort für Eheschließungen – sowohl kirchlich als auch standesamtlich – ist Schloss Gloggnitz im Bezirk Neunkirchen. Die Idee, es als Hochzeitsschloss zu etablieren, kam von Standesamtsleiter Alfred Pratscher. Als erster Ansprechpartner für die Brautpaare übernimmt hier Günter Brentrup vom Schlossrestaurant auf Wunsch die gesamte Abwicklung des schönsten Tages im Leben. Was ihm auffällt: „Die Hälfte der heurigen Hochzeiten, geplant sind derzeit 60, sind Verschiebungen von 2020.“

Zitat Icon

Mit 1170 Trauungen hatten wir 2021 ein starkes Jahr in Mödling. Sonst haben wir 1000 Hochzeiten pro Jahr. Als Trend haben sich Feiern im Freien erwiesen.

Walter Schwinger, Standamtsleiter in Mödling

Von 18 bis 92
Eine interessante Statistik führt übrigens Standesamtsleiterin Claudia Spitzer in Baden. Sie weiß nicht nur, wie viele Paare sich im Vorjahr in der Kurstadt getraut haben – es waren 285 –, sondern auch, wie es um deren Alter steht: „Der jüngste Partner war 18 Jahre alt, der älteste 92 Jahre. Den größten Altersunterschied hatte ein Paar mit 39 Jahren.“

Steigerung von 6,6 Prozent
Dass in NÖ gerne geheiratet wird, bestätigt auch Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: „Mehr als 6400 Eheschließungen allein von Jänner bis September ergaben 2021 eine Steigerung von 6,6 Prozent im Vergleich zum Jahr davor.“ Mit dem Ja zur Partnerin oder zum Partner sage man auch Ja zur Familie: „Dem wohl beständigsten sozialen Netzwerk zu allen Zeiten.“

Bettina Kreuter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 27°
heiter
9° / 27°
heiter
5° / 25°
wolkenlos
6° / 27°
wolkenlos
1° / 25°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)