Di, 21. August 2018

Cobra-Einsatz

06.05.2011 15:28

Häftling kletterte auf Mauer und drohte mit Sprung

Er hat sich schon länger ungerecht behandet gefühlt - deswegen ist ein Häftling und Hobby-Freikletterer am Freitagvormittag beim Hofgang in der Justizanstalt Graz-Jakomini auf einen Mauervorsprung gekraxelt. "Ich werde springen!", drohte der 22-Jährige. Cobra-Beamte seilten sich vom Gefängnisdach ab und bereiteten dem Spuk ein Ende.

Die Verhaftung des 22-Jährigen ist einen guten Monat her. Wochenlang hatte der Mann in der Nähe von Graz sein Umfeld terrorisiert. "Er hat seinen Hund mehrmals gegen die Wand geschleudert und beim Pferd seiner 'Ex' die Eisen von den Hufen gerissen. Er ist durch Glastüren gelaufen, um sich zu verletzen. Er hat mit einer Schreckschusspistole um sich geschossen und die geschockten Bewohner glauben lassen, dass es eine 9-Millimeter-Waffe sei", so beschrieb ein erhebender Beamter Anfang April den verwirrten 22-jährigen Steirer.

"Haben mit ihm über sein Leben gesprochen"
Am Freitagvormittag kraxelte der Hobby-Freikletterer dann beim Hofgang plötzlich die Mauer hinauf und setzte sich im zweiten Stock auf einen Vorsprung. "Er hat sich ungerecht behandelt gefühlt", erzählt Oberstleutnant Herbert Fuik von der Verhandlungsgruppe. "Wir haben mit ihm über sein Leben gesprochen und ihn überreden können, dass er nicht springt."

Die Feuerwehr stand mit einem Sprungtuch bereit. Zwei Cobra-Beamte konnten den Mann schließlich sicher von der Mauer bringen.

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.