Mi, 19. September 2018

Nicht wegen Gehalt

05.05.2011 16:58

Petrovic bewirbt sich bei Airport um Vorstandsposten

Madeleine Petrovic, Klubobfrau der Grünen im niederösterreichischen Landtag, bewirbt sich um einen Vorstandsposten bei der Flughafen Wien AG. Sie sei bereit, "Verantwortung zu übernehmen". Petrovic hat ihre Bewerbung eigenen Angaben zufolge bereits an den interimistischen Aufsichtsratsvorsitzenden Ewald Kirschner übermittelt. Sie sei an der Position einer "Vorstandsdirektorin für Finanzen, Immobilienentwicklung, -bewirtschaftung und Bau" interessiert.

Sie schicke "dieser - sicherlich unerwarteten - Bewerbung" voran, eigentlich nicht auf Jobsuche zu sein, so Petrovic. Sie wolle aber als "leidenschaftliche Österreicherin, als eine seit langem mit Führungsaufgaben verschiedenster Art betraute Person und als Fachfrau in Verkehrsagenden die aktuellen Problemlagen bei zentralen Unternehmen des öffentlichen Verkehrs in Österreich nicht länger nur beobachten oder kritisieren". Vielmehr sei sie zur Verantwortung bereit - "so das erwünscht ist", schreibt die Klubobfrau in ihrer Bewerbung. Ausdrücklich hält sie fest, "dass ich nicht von finanziellen Interessen bestimmt bin".

"Würde auch Image des Flughafens nicht schaden"
Aufgabe und Ziel sei es vielmehr, "ein für Österreich so wichtiges und auch ökologisch relevantes Unternehmen mit Tradition und Bodenhaftung wieder zu verantwortungsbewussten neuen Höhenflügen zu bringen". Zumal die Flughafen Wien AG gemäß Stellenausschreibung qualifizierte Frauen bevorzuge, rechnet sie sich gute Chancen aus, so Petrovic. "Gemäß dem Anforderungsprofil und im Sinne von Transparenz bin ich die richtige Frau für den Job - dem Image des Flughafens würde es außerdem auch nicht schaden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.