18.01.2022 07:00 |

Lärmschutzmauer

Nächste Schritte in Richtung Stadttunnel

Im Bereich des künftigen Tunnelportals Felsenau wird derzeit eine Lärmschutzwand errichtet. Dadurch sollen die Anrainer möglichst wenig vom Baustellenlärm hören. Ist der Haupttunnel des Großprojekts fertiggestellt, wird die Wand zurückgebaut. Bereits im Frühjahr soll die Baustelle für den Haupttunnel eingerichtet werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ab Mitte Jänner baut die Strabag AG Dornbirn an der Südgrenze des Landesbauhofs eine sechs Meter hohe und 46 Meter lange Lärmschutzwand“, informiert Bernhard Braza, Projektleiter des Stadttunnels Feldkirch. Im Frühjahr beginnt dann auf dem Gelände des Landesbauhofs Frastanz-Felsenau auch die Baustelleneinrichtung für den Bau des Haupttunnels. Dazu werden zunächst notwendige Abbrucharbeiten durchgeführt.

„Darüber hinaus werden wir eine doppelstöckige Containeranlage aufstellen, in der später das Baubüro untergebracht ist“, erklärt Braza. Von dort aus werden dann die Arbeiten am Stadttunnel Feldkirch geleitet und überwacht - anlaufen sollen diese im kommenden Jahr.

Offen für den Verkehr

Während der aktuellen Baumaßnahmen bleibt die Fellengattner Straße für den Verkehr offen. Unter Umständen kann es jedoch zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Bereits seit November laufen Vorbereitungen, um die Transportfahrten mittels Bahn bestreiten zu können: Am Illufer wurde inzwischen eine Weiche eingebaut, sodass jenes Material, das beim Tunnelausbruchs entsteht, auf der Schiene abtransportiert werden kann. Tausende Lkw-Fahrten ließen sich dadurch vermeiden, heißt es von Landesseite.

Bereits im Herbst wurde in der Parzelle Fellengatter eine 470 Meter lange Lärmschutzwand an der L190 fertiggestellt. Danach begannen die Bauarbeiten an der neuen Radwegeverbindung zwischen Feldkirch und Frastanz inklusive Brücke.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
10° / 14°
stark bewölkt
13° / 17°
leichter Regen
12° / 17°
leichter Regen
12° / 17°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)