10.01.2022 07:30 |

Hunderte Mio. Euro

Edelstahl-Werk nur Gipfel des Investitionsbergs

Modernere Anlagen hier, größere Hallen dort, von den Millionen für Forschung und Entwicklung gar nicht zur reden: Die steirischen Industriebetriebe investieren derzeit kräftig. Ein besonderer Leuchtturm für eine ganze Region wird das Voestalpine-Böhler-Edelstahlwerk in Kapfenberg, das Mitte des Jahres fertiggestellt wird.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein nagelneues Stahlwerk mitten in Europa ist exotisch – Kapfenberg kann in Kürze stolz darauf verweisen. „Hallen und Infrastruktur sind fertiggestellt, die Kalttests, etwa im Gießbereich, konnten erfolgreich gestartet werden“, heißt es von der Voestalpine. Kosten: bis zu 420 Millionen Euro.

Noch mehr Geld, nämlich eine halbe Milliarde Euro, nimmt in den nächsten Jahren der Leiterplattenhersteller AT&S für den Standort Leoben in die Hand. Auch hier soll der Ausbau eine Mutinjektion für eine ganze Stadt sein. Apropos Leoben: 150 Millionen Euro kostet dort das neue Brettsperrholz-Werk von Mayr Melnhof Holz. Jeweils dreistellige Millionenbeträge fließen zudem in das Mayr-Melnhof-Kartonwerk in Frohnleiten und in die Brucker Papierfabrik Norske Skog.

Bei der Knapp AG sind laut dem Vorstandsvorsitzenden Gerald Hofer 75 Millionen Euro für Infrastruktur, Gebäude- und Hallenerweiterungen geplant. Die Standorte Hart, Leoben, Dobl und Raaba-Grambach werden laufend ausgebaut. Großprojekte laufen unter anderem beim Gesundheitskonzern Fresenius Karbi (Graz, Werndorf), bei Allnex in Werndorf sowie bei der Medizintechnik-Firma Payer in St. Barholomä. AVL legt 2022 den Investitionsfokus auf das Batterieinnovationszentrum sowie die Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Brennstoffzelle und der umweltfreundlichen Gewinnung von synthetischen Kraftstoffen.

Michael Winkelbauer vom gleichnamigen Baumaschinen-Ausrüster in Anger spricht von „einem der größten Investitionsprojekte der jüngeren Unternehmenshistorie. Insgesamt investieren wir fünf Millionen Euro in den Standort, darunter in hochintelligente Robotik.“

Und in Kapfenberg nimmt heuer ein weiteres Werk den Betrieb auf: Pankl Aerospace produziert Antriebssysteme und -komponenten für die Luftfahrt. 2022 scheinen also wirtschaftliche Höhenflüge garantiert

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 4°
wolkig
-1° / 3°
stark bewölkt
-4° / 3°
wolkig
2° / 5°
stark bewölkt
-5° / 3°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)