09.01.2022 18:17 |

Todesfall bei Besuch

Leiche auf Couch gelegt, weil kein Amtsarzt da war

Ein Todesfall in der Wohnung einer Stadt-Salzburgerin könnte zu Gesetzesänderungen führen: Brigit S. hatte sich an die Volksanwaltschaft gewandt, nachdem eine Bekannte bei einem Besuch plötzlich verstarb. Da für die Totenbeschau kein Amtsarzt mehr im Dienst war, musste die Leiche über Nacht auf ihrer Couch bleiben.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es war unbegreiflich“, erzählte Birgit S. am Samstagabend in der ORF-Sendung „Bürgeranwalt“ über den tragischen Vorfall, der im Juni 2021 in ihrer Wohnung passiert war: Eine Bekannte verstarb plötzlich bei einem Besuch – Grund war ein Aorta-Riss. Eine Notärztin konnte das Leben der Mit-Fünfzigerin nicht mehr retten: „Die Ärztin hat dann gesagt, Sie müssen mir jetzt sagen, wo wir die Leiche hinlegen sollen“, schildert S., die mit ihrem 14 Monate alten Sohn und ihrer 14-jährigen Tochter gemeinsam lebt.

„Ich war dagegen und habe gesagt, jetzt war der Tod schon so dramatisch, und jetzt lassen sie uns die Leiche auch noch auf der Couch liegen“, so die Salzburgerin. Ohne eine vom Amtsarzt durchgeführte Totenbeschau durfte die Leiche nicht mitgenommen werden – so lautet die Salzburger Gesetzeslage. Der zuständige Amtsarzt war nach 20 Uhr nicht mehr erreichbar.

In anderen Bundesländern wäre Totenbeschau jederzeit möglich
„Das ist nicht zumutbar“, kritisiert Volksanwalt Bernhard Achitz: „In einer Stadt wie Salzburg muss es möglich sein, Alternativen zu finden.“ In anderen Bundesländern wäre eine Leichenbeschau rund um die Uhr möglich. „Dass die Leiche einfach auf die Couch gelegt wird, das ist so würdelos“, betont Birgit S.. Das Land will nun die Gesetze prüfen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol