Erneuerbare Energien

Front gegen Fotovoltaik auf heimischen Äckern

Während aktuell die große Frage rund um „grünen“ Atomstrom das Feld der Umweltschützer bewegt, herrscht gleichzeitig auch Rätselraten im Bereich der Erneuerbaren Energien. Vor allem der Sinn von Fotovoltaikanlagen auf Agrarland wird angezweifelt. Eine Umfrage der Hagelversicherung spricht nun Klartext!

Die aktuelle Umfrage der Hagelversicherung (HV) zur Fotovoltaik bringt ein klares Ergebnis: 94 Prozent der Befragten befürworten PV-Anlagen auf so genannten „toten Flächen“ – Dachflächen von Bauernhöfen und Gewerbeparks sowie das Umfeld von Bahntrassen und Autobahnen. 70 Prozent der Befragten lehnen zudem Fotovoltaik auf Agrarflächen ab. „Die Energiewende darf nicht weiter zulasten unseres unverbauten Bodens gehen, denn dieser ist ohnedies rückläufig. Agrarflächen – dazu zähle ich auch gerodete Waldflächen – dürfen nicht aus Profitgier zu einer Rendite- und Anlagequelle werden!“, appelliert HV-Chef Kurt Weinberger.

Kritik nimmt zu
Indes mehrt sich auch die Kritik aus der Wissenschaft. Professor Wolfgang Liebert von der Universität für Bodenkultur in Wien stellt klar: „Agrarflächen für Fotovoltaik um- oder mitnutzen zu wollen, ist gegenwärtig nicht nachvollziehbar. Daher sollte man mit diesen Anlagen dorthin gehen, wo nichts oder nichts mehr wächst.“

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 5°
wolkig
3° / 5°
stark bewölkt
-0° / 4°
heiter
2° / 6°
wolkig
-1° / 1°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)