04.01.2022 17:55 |

Wahre Liebe

Wenn das Fußballherz für Inter Mailand schlägt

Der Bludenzer Lukas Ammann führt den landesweit ersten und einzigen Inter Mailand Fanclub in Österreich. Der traditionsreiche italienische Verein hat sein Fußballherz schon vor langer Zeit erobert und seine Leidenschaft teilt er am liebsten mit Gleichgesinnten. Dabei war zunächst nur ein ganz bestimmter Spieler der Grund für die Inter-Euphorie des Vorarlbergers.

Das Ländle ist die Schaltzentrale des ersten und einzigen Inter Mailand Fanclubs in Österreich. Denn an der Spitze zieht der Bludenzer Lukas Ammann die Strippen. Schon lange war für den fußballbegeisterten Finanzbediensteten klar, dass er seine Leidenschaft zum italienischen Traditionsverein unbedingt mit gleichgesinnten teilen will. Doch warum konnte ausgerechnet ein italienischer Verein das Fußballherz des Vorarlbergers erobern?

Angefangen hat alles 1997, als der Brasilianer Ronaldo von Barcelona zu Inter wechselte. „Für mich war und ist Ronaldo einfach der beste Spieler überhaupt und seinetwegen bin ich immer mehr zum Inter-Fan geworden“, erinnert sich Ammann, der den Vorsitz des Fanclubs kurz nach der Gründung 2019 von einem Wiener übernahm. „Mein Vorgänger hat einen motivierten und erfahrenen Nachfolger gesucht und auch gefunden“, erklärt Ammann augenzwinkernd.

Und damit scheint er recht zu haben, denn unter seiner Hand sind aus 25 Mitgliedern 140 geworden - trotz Corona. „Rund 40 Mitglieder sind Vorarlberger, der Rest kommt aus ganz Österreich und ein paar auch aus den Nachbarländern“, erklärt Ammann stolz und blickt zurück: „Das erste Treffen in Mailand war im Februar 2020 beim Derby gegen AC.“

Und auch an eine Begegnung mit Torhüter-Legende Francesco Toldo bei Rapid gegen Inter erinnert er sich gerne. „Das waren großartig Momente! Danach ging wegen Corona nicht mehr viel. Aber für das Derby im Februar planen wir ein Stadionbesuch und spätestens im Sommer ein Treffen in großer Runde in Österreich“, sagt der Club-Obmann voller Vorfreude.

Neben Job und Fanclub ist das Organisationstalent auch im Vorstand des Tennis Club Bludenz aktiv. „Es ist viel Arbeit aber ich mache es eben gerne“, gesteht Ammann, der sich für die Zukunft wünscht „wieder ohne Hürden gemeinsam im Club Inter-Spiele schauen zu können und irgendwann die 200-Mitglieder-Marke zu knacken.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 3°
heiter
-5° / 4°
heiter
-3° / 3°
heiter
-5° / 4°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)