Suche nach Konzepten

Ein politisches Gipfeltreffen zur Lage am Ötscher

Zielschuss oder Schlitterpartie? Nach der zeitlich begrenzten Rettung der Skilifte in Lackenhof am Ötscher suchen Experten, Gewerbetreibende und Politiker nach Zukunftsperspektiven. Am Montag rückte beinahe die halbe Landesregierung an.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gipfeltreffen im Anorak: Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP), Landesvize Franz Schnabl (SPÖ) und FPÖ-Politiker Gottfried Waldhäusl diskutierten gestern vor Ort mit Vertretern der örtlichen Skischule und des Skiverleihs, der Gastronomie, der Zimmervermieter und der Ötscherlifte, deren Betrieb bis 2023 gesichert ist.

Appell an Tourismuswerber
Schnabl war dabei ganz Tourismuswerber: „Ich darf alle Ski-Sportbegeisterten einladen, auf der Distelpiste, am kleinen oder großen Ötscher ihre Spuren durch den Schnee zu ziehen. So unterstützen sie die Region.“ Waldhäusl dazu: „So wie es den Ötscher selbst immer geben wird, so soll auch der Tourismus noch lange Bestand haben.“ Und Danninger lud ein: „Alle, die einen Beitrag zur Neupositionierung Lackenhofs leisten können und wollen, sollen bitte jetzt mitarbeiten.“

„Entwicklung im Sinne der Region“
Auch Grünen-Sprecherin Helga Krismer war kürzlich vor Ort. Ihr Appell: „Es braucht rasch mithilfe von Tourismusexperten eine Entwicklung im Sinne der Region in Richtung nachhaltigen Tourismus und eine Perspektive für die Menschen rund um den Ötscher.“ Sie habe deshalb auch eine entsprechende Anfrage an Landesrat Danninger gestellt: „Und ich erwarte mir baldige Antworten.“

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 2°
Schneeregen
2° / 3°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
Schneefall
1° / 1°
Nebel
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)