Friedlich verlaufen

6000 Teilnehmer bei Corona-Demo in Innsbruck

Tirol
12.12.2021 20:00

Einigen Zulauf erfahren hat eine Corona-Demonstration in Innsbruck am Sonntagnachmittag. Nach bisherigen Schätzungen gingen an die 6000 Menschen auf die Straße, sagte ein Polizeisprecher der APA. Die Demo sei friedlich verlaufen, hieß es. An der Versammlung nahm auch Tirols FPÖ-Obmann Markus Abwerzger teil, der am Landhausplatz eine Rede hielt.

Das Demo-Publikum war bunt gemischt, auch viele Familien und junge Menschen befanden sich darunter. Unter anderem wurde auch mit Kuhglocken und diversen Fahnen aufgewartet. Transparente und Plakate mit Aufschriften wie „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ oder „Grundrechte, Meinungsfreiheit, Selbstbestimmung - Wo ist unser Land?“ oder „Angst ist ihre Waffe. Freiheit die unsere“ waren zu lesen.

Kritik an ÖVP, Grüne und SPD
Aber auch Parolen gegen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und seinen Neo-Amtskollegen, den deutschen Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), sowie Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) wurden aufgefahren. Der Demo-Zug begann am Landhausplatz und führte anschließend unter anderem durch die Innenstadt.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele